Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Ein bleibendes Erbe – ZDF Enterprises vertreibt zwei neue Dokumentarfilme über die nukleare Bedrohung

Mainz, den 4. Juni 2013

ZDF Enterprises präsentiert einen neuen thematischen Programmblock mit zeitgemäßem Hintergrund über die nukleare Bedrohung, der wir täglich ausgesetzt sind, und die ständige Gefahr einer nuklearen Katastrophe. „Strahlenjäger“ (2 x 50' HD), produziert von Sound & Vision GmbH und ZDF, begleitet furchtlose - und manchmal waghalsige - Männer und Frauen, die ihr Leben der Entlarvung von Geheimnissen und Vertuschungen der nationalen Behörden widmen, die alles tun, um die Gefahren im Zusammenhang mit nuklearen Katastrophen zu verharmlosen.

Die Filmemacher Alexander und Tatjana Detig stellen uns Yevgen vor, einen jungen Ukrainer mit anerkanntem Fachwissen über die Katastrophe von Tschernobyl, der nach Fukushima reist, um andere „Strahlenjäger“, Wissenschaftler und Opfer zu treffen. Greg Mello und seine Frau Trish untersuchen seit nunmehr 20 Jahren den Forschungsstandort Los Alamos im amerikanischen Südwesten - an dem die Atombombe entwickelt wurde. Und in Spanien bringt José Herreras Plaza einen unglaublichen Skandal an die Öffentlichkeit, der aus einem Unfall mit einer amerikanischen Atombombe im Jahr 1966 resultierte.

In „Die Uranstadt“ (1 x 50' HD, ebenfalls von den oben genannten Produzenten und Filmemachern) nimmt das Filmteam den Zuschauer in eine andere ukrainische Stadt mit, die ein Geheimnis hütet, das mit jedem weiteren Tag Menschenleben kostet. Dieser Dokumentarfilm zeigt, dass heute, selbst in einem Land, das die Gefahren der Radioaktivität aus erster Hand kennt, die Gesundheit von unschuldigen Menschen für finanziellen Gewinn aufs Spiel gesetzt wird. Die ukrainische Autorin des Films ist aufgrund ihrer persönlichen Beziehung zu Land und Leuten in der Lage, einen echten, offenen und ungeschminkten Einblick in die Situation zu geben.

Die Programme können im ZDF Enterprises-Online Screening gescreent werden:

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler

Downloads

Die Uranstadt

Strahlenjäger