Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Feuerland – Wiege der Winde

Feuerland ist eine der südlichsten bewohnten Regionen der Welt. Es gibt kaum einen Ort auf der Erde, an dem die Verbindung zwischen dem ewigen Kreislauf der Natur und den alten Mythen der Einheimischen so deutlich hervortritt.

Als die ersten spanischen Eroberer die südlichste Inselgruppe Südamerikas erreichten, die häufig von Stürmen heimgesucht wird, sahen sie Hunderte Lagerfeuer entlang der Küste. Darum nannten sie das Land um Cap Horn herum Tierra del Fuego – Feuerland. Bis heute ist die zerklüftete Landschaft, bestehend aus der Pampa, Bergen, Seen und Gletschern, ein Spielball der Elemente. Mal braust ein Hurrikan über das Meer, mal ziehen Schneestürme aus den Vorgebirgen der Anden herunter. Im Sommer brennt die Mitternachtssonne vom Himmel, im Winter ist am Horizont für einen ganzen Monat lang kein einziger Sonnenstrahl zu sehen. Nur die robustesten Lebensformen können am südlichsten Punkt Südamerikas zu Lande oder zu Wasser überleben: der Magellan-Pinguin, Seelöwen, Otter, Füchse, Guanakos, Albatrosse und andere Seevögel.

Die Europäer brachten Biber, Hasen und ihre Haustiere mit ins Land, die sich schnell vermehrten und das ökologische Gleichgewicht störten. Vor allem aber konnten die Europäer nichts mit der traditionellen, naturverbundenen Lebensart der Einheimischen von Feuerland anfangen. Sogar der große Naturforscher Charles Darwin bezeichnete die Bewohner Feuerlands als die primitivsten Menschen, die ihm je begegnet seien, als Kannibalen und ein Paradebeispiel für Gottlosigkeit.

Uwe Müller, ein preisgekrönter Tierfilmer, begleitet einen einheimischen Mestizen durch seine Welt. Sein einfaches Leben als Fischer steht in starkem Kontrast zu dem Leben der Menschen im modernen Argentinien. Für die Einheimischen ist die Natur eine lebendiges Gefüge, in dem jedes Lebewesen seinen Platz hat und seine eigene geheimnisvolle Geschichte. Doch durch die Verbreitung neuer Spezies ist die einst perfekt eingespielte Fauna durcheinandergebracht worden.

Was sich nicht verändert hat, sind sie alljährlichen heftigen Stürme vor der beeindruckenden Bergkulisse und das Sonnwendfest der Einheimischen. Wenn die riesigen Lagerfeuer aufleuchten, leben auch die alten Mythen durch Tanz und Geschichten wieder auf. Im Hintergrund funkeln die Lichter der Moderne am Himmel: Die Scheinwerfer der Ölplattformen Feuerlands.

Infos

Hinweis
Format
1 × 50′
Oder
Und
Verfügbar
Hinweis
Specials
Produziert von
Uwe Müller Naturfilmproduktion for ZDF in association with DCI
Cast
Produktionsjahr
Originalsprache
Fernsehsender
Autor
Regisseur
Ausgestrahlt von
Extras
Verfügbare Sprachen