Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Waterhole

Durstland Kalahari! Nur wenige Tiere überleben in dieser rauen Landschaft einen Tag ohne zu trinken. Jeder Besuch am Wasserloch aber bringt Stress und Gefahren. Gefahren, weil hungrige Räuber um die Jagdchancen an diesen Brennpunkten wissen, Stress, weil die Durstigen in großen Zahlen gleichzeitig zum Wasser drängen, um das Risiko zu minimieren, von einem Räuber überrascht zu werden. Diese Enge aber verursacht enorme Aggression unter den Trinkenden, die zu harten innerartlichen Kämpfen und Auseinandersetzungen führen.

5 Monate lang wurde in "Mashara" und "Okkerfontein", zwei unterschiedlichen Wasserstellen in der Etoshapfanne, die Konfliktsituation verschiedener Tierarten beim täglichen Gang zum Wasser aufgespürt: von Tauben, die zu Tausenden kommen, um den Schakal zu verwirren, von Zebrahengsten, die in wilden Kämpfen ihren Harem verteidigen, von Oryxantilopen, die mit langen Hornsolchen ihre Rivalen bekämpfen, von Kudus, die die Nähe der Löwen erahnen, aber getrieben vom Durst ihren Tribut zahlen müssen, von Elefanten, die als einzige das Wasserloch ungefährdet genießen können, nicht nur zum Trinken, sondern auch als Spielplatz für die Kleinen.

In neuer, revolutionärer Technik gelang es, einen engeren Blick auf die Problematik am Wasserloch zu werfen, aus einem Blickwinkel der bisher unmöglich erschien.

Der Film bringt eine intime Annäherung an alle Lebewesen des afrikanischen Buschlands, für die das Wasserloch Treffpunkt und Brennpunkt des Überlebens ist.

Infos

Hinweis
Format
1 × 45′
Oder
Und
Verfügbar
Hinweis
Specials
Produziert von
Dr. Rudolf Lammers- Naturfilmproduktion
Cast
Produktionsjahr
Originalsprache
Fernsehsender
Autor
Regisseur
Ausgestrahlt von
Extras
Verfügbare Sprachen