Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF ist 2004 Marktführer in der deutschen Prime Time

In 10 Genres Lieblingssender der Zuschauer

Im Jahr 2004 belegt das ZDF bei den deutschen Fernsehzuschauern mit einem Maktanteil von 13,8 % den zweiten Platz - gleichauf mit RTL (ebenfalls 13,8 %). Als einziger deutscher Sender in den TOP 4 konnte das ZDF Markanteile gegenüber dem Vorjahr zulegen, während ARD, RTL und Sat.1 Einbußen hinnehmen mußten. In der Prime Time ist das ZDF mit 15,9 % Marktführer.

Besondere Quotenbringer waren auch in diesem Jahr die Freitags- und Samstagkrimis (z. B. "SOKO Leipzig" oder "Der Alte"), die Erfolgsshow "Wetten dass..?" und die TV-Filme der Rosamunde Pilcher-Collection. Die Lizenzrechte für diese Produktionen werden von ZDF Enterprises vermarktet.

Auch in der Imagebefragung 2004 schnitt das ZDF bei den deutschen Zuschauern erfolgreich ab. Das ZDF wird als sympathischster und freundlichster Sender bewertet, mit emotionalen Eigenschaften wie beispielsweise unterhaltsam, abwechslungsreich, modern und frech. Platz 1 vor allen anderen deutschen Sendern belegt das ZDF in den Genres Familien- und Unterhaltungsserien, Talkshows, Dokumentationen, Wissenschafts-, Wirtschafts-, Kultur- sowie Natur- und Tiersendungen. Bei deutschen Kino- und Fernsehfilmen, Unterhaltungsshows sowie Volksmusik- und Schlagersendungen gilt es als der Sender mit dem besten Angebot.

Das ZDF wird als öffentlich-rechtlicher Sender vorrangig wegen des Informationsgehalts, der Glaubwürdigkeit und des Anspruchs des Programms geschätzt. Aus Zuschauersicht ist der Abstand zu den privaten Sendern deutlich: diese Kriterien werden beim ZDF im Durchschnitt um 30 %-Punkte besser beurteilt.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler