Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises zieht Naked an Land

Vertriebsgesellschaft sichert sich weltweite Rechte (ex. Kanada) für neue Gender-Serie

Mainz, den 15. Februar 2021

ZDF Enterprises hat die Zusammenarbeit mit SPIEGEL TV und Primitive Entertainment an der deutsch-kanadischen Gemeinschaftsproduktion Naked (6 x 50‘ Serie + 1 x 90‘ Special, UHD) aufgenommen, einer Wissenschafts-Serie, die sich der Erforschung unserer faszinierenden Beziehung zur Geschlechtlichkeit widmet, und wie diese alle Bereiche unseres Lebens durchdringt.

Naked feiert seine europaweite Premiere bei ZDF und ARTE und ist darüber hinaus auf der kanadischen VOD-Plattform CRAVE verfügbar. Ausgehend von den Schlachtfeldern des Geschlechterkampfs stellt die Dokumentation wichtige Fragen darüber, wie unser biologisches Geschlecht und die uns zugewiesenen Geschlechterrollen uns prägen, und begibt sich auf die Suche nach Antworten in der gelebten Realität und aus aktuellen Forschungsergebnissen aus der ganzen Welt.

Ralf Rueckauer, Bereichsleiter ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, kommentierte: „SPIEGEL TV und Primitive Entertainment, beide bekannt für die Erstellung preisgekrönter Dokutainment-Formate, werden eine außergewöhnliche und zum Nachdenken anregende Serie über ein Thema produzieren, das bei einem weltweiten Publikum Anklang finden wird.“  

Kay Siering, Geschäftsführer von SPIEGEL TV, äußerte sich wie folgt: „Wir freuen uns sehr, eine weitere faszinierende Serie in Zusammenarbeit mit unserem äußerst erfahrenen kanadischen Partner Primitive Entertainment zu produzieren. Die Dokumentationen werden unser traditionelles Verständnis der Geschlechterrollen von Frauen und Männern in Frage stellen und neuen Stoff zum Nachdenken liefern. Es wird eine aufregende Reise durch Geschlechterrollen rund um den Globus.“

„Wir sind begeistert über die erneute Zusammenarbeit mit SPIEGEL TV, einem der produktivsten und bedeutendsten Produzenten Europas, an diesem faszinierenden und zeitgemäßen Projekt“, meinte Michael McMahon, Executive Producer von Primitive Entertainment. „Rund um den Globus stellen die Menschen unsere Beziehungen auf den Prüfstand und wünschen sich mehr Verständnis und Empathie.  Wir hoffen, dass mit der Erforschung unseres fundamentalen Wesens und unserer intimsten Verbindungen zueinander Naked einen bereichernden Beitrag zum globalen Dialog leisten wird.“ 

Vom Augenblick unserer Geburt bis zu unserem letzten Atemzug bestimmt das Geschlecht – sowohl offen als auch tief im Verborgenen – einen Großteil unseres Lebens. Kaum ein Bereich bleibt unberührt von dem ein oder anderen Aspekt der Geschlechtlichkeit und deren Auswirkungen. Die Serie beginnt mit einem Blick auf die Etiketten, die Babys von Geburt an erhalten, und welche Auswirkungen dies auf ihr weiteres Leben hat. Sie untersucht die gewachsenen Traditionen von Gesellschaften rund um den Globus, die häufig, ein drittes, viertes, fünftes oder sogar noch mehr Geschlechter beinhalten. Die Vielfalt des Ausdrucks von Geschlechtlichkeit ist nahezu unbegrenzt.

Egal wo auf der Welt – die Zeit des Heranwachsens ist überall auch eine Zeit des Chaos. In der zweiten Folge berichten fünf Teenager in Gesprächen über Liebe und Sex sowie ihre Ängste und Wünsche. Von Erfahrungen mit Genitalverstümmelung bis hin zu einem Teenager, der fast ein ganzes Jahr lang nicht aus dem Haus ging und sich nur in der digitalen Welt wohl fühlt – weltweit stehen junge Erwachsene vor schwierigen Herausforderungen.

Sei es Monogamie oder Polygamie, Bluts- oder Wahlfamilie, ob wirtschaftlich, politisch oder emotional motiviert – schon immer gab es unzählige Wege, eine Familie zu bilden. Die dritte Folge beschäftigt sich mit diesen Zusammenhängen. Psychologen diskutieren die Bedeutung und Aufgabe von Familien in der heutigen Welt und inwieweit Liebe damit zu tun hat. In der anschließenden vierten Folge wird ein Blick auf den Zusammenhang zwischen Geschlecht und Macht geworfen, und darauf, warum wir so tief in patriarchalen Konzepten und Ideen verwurzelt sind. Vielfalt, Freiheit, Gleichberechtigung und Gerechtigkeit sind nach wie vor ein hochgestecktes Ziel.

Welche Bedeutung hat es mit zunehmendem Alter, eine Frau oder ein Mann, Cis, Trans oder Nonbinary zu sein? In der fünften Folge erfahren wir, welche unterschiedlichen Strategien wir alle entwickeln, um die Herausforderungen des Älterwerdens zu meistern. Am Ende schließlich wirft Naked einen Ausblick in die Zukunft. Virtueller Sex und digitale Beziehungen, Leihmütter und Samenbanken, Geschlechtsumwandlungen und Genderfluidität – Tabus lösen sich auf und neue Normen werden ausgelotet und von der modernen Medizin und der Digitalisierung beschleunigt.

Naked ist eine weitere Produktion, die aus der Zusammenarbeit von SPIEGEL TV, Primitive Entertainment, ZDF, Arte und ZDF Enterprises hervorgegangen ist; ein weiterer Titel ist Äquator – die Linie des Lebens. ZDF Enterprises übernimmt den weltweiten Vertrieb außerhalb Kanadas.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland