Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises verkauft “Wolfblood” an Disney Channels

Serie wird in den Märkten von Disney Channel und Disney Xd ausgestrahlt

Mainz, 10 Juni 2013.

Im Rahmen eines multiterritorialen Vertrags (USA, Lateinamerika, Italien, Frankreich, Spanien, Benelux, Russland, CEE und ME) hat ZDF Enterprises die Rechte (Free/Pay TV) der Jugendserie “Wolfsblood” an Disney Channel verkauft. Disney hat die erste Staffel der Serie mit einer exklusiven Option auf Staffel 2 erworben. Koproduziert von CBBC, ZDF und ZDF Enterprises, wird die zweite Staffel der Live-Action-Mystery-Abenteuerserie für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren derzeit gedreht und steht ab Herbst 2013 für den internationalen Rollout zur Verfügung. Die Premiere  wird auf CBBC und - passenderweise - etwa an Halloween dieses Jahres ausgestrahlt.

Die Serie handelt von Wolfsblütern, die weder rein Wolf noch rein Mensch sind, sondern zwischen den beiden Formen mehr oder weniger nach Belieben hin- und herwechseln können. Wolfsblüter verfügen auch über großartige Kräfte wie z.B. Supergeschwindigkeit sowie übermenschliche Stärke und Sinneskraft.

Die Heldin ist die Wolfsblut-Teenagerin Maddy Smith (dargestellt von Aimee Kelly). Als Maddy sich gerade auf ihre erste Verwandlung vorbereitet, kommt ein neuer Junge, Rhydian Morris (Bobby  Lockwood), an ihre Schule. Maddy hilft Rhydian dabei, sich anzupassen, während dieser Maddy dabei unterstützt, ihre erste Herausforderung zu meistern. Rhydian muss auch mit seiner Mutter fertig werden, einer “wilden” Wolfsblüterin, die möchte, dass ihr Sohn als Wolf frei herumläuft.

Die Handlung gibt das alltägliche Teenager-Leben wieder, jedoch mit einer zusätzlichen Besonderheit: die Protagonisten müssen damit umgehen, dass sie Wolfsblüter sind, deren Gestalt sich wandelt. Dies bedeutet auch, dass sie herausfinden müssen, wem sie ihr Geheimnis anvertrauen können, und wie sie sich mit ihrer Andersartigkeit an das Alltags- und Schulleben anpassen.

Ana Izquierdo Lowry, Leiterin Akquisitionen, The Walt Disney Company, EMEA (Iberien, Italien, Israel, CEEMA): „Wir freuen uns sehr, dass wir die Rechte zu dem in Europa produzierten Live-Actiondrama für Kinder, "Wolfblood", sichern konnten. Der Rollout soll über Disney Channels in ausgewählten Märkten innerhalb der EMEA, USA, Lateinamerika und Russland erfolgen. Der Erwerb ist eine großartige Ergänzung unseres Programms, da die Serie der laufenden Verpflichtung des Disney Channels Rechnung trägt, engagierte Inhalte über verschiedene Genres hinweg zu bieten, die Zuschauer rund um die Welt ansprechen.”

Helen Bullough, Leiterin CBBC Productions: „Wir sind wirklich sehr erfreut darüber, dass so viele junge Leute und Familien aus aller Welt die Möglichkeit haben werden, "Wolfblood" anzuschauen. Die von der britischen Autorin Debbie Moon kreierte und im Nordosten Englands gedrehte Serie ist ein großartiges Beispiel dafür, wie eine brilliante, gut erzählte Geschichte international Anklang finden kann.“

Fred Burcksen, Geschäftsführer Investition und Vermarktung bei ZDF Enterprises: „Wir sind hocherfreut darüber, dass Disney sich genauso für "Wolfblood" begeistert wie wir, und dass diese tolle Serie einen solch hervorragenden Sendepartner - über zahlreiche Territorien hinweg - gefunden hat. Wir freuen uns, dass der Rollout von "Wolfblood" weltweit erfolgt und freuen uns auf den Launch der zweiten Staffel bei der diesjährigen MIPCOM Junior im Herbst.”

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und  deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises

Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.


Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler