Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises verkauft „Karthagos vergessene Krieger“ an WNET/Thirteen, Australiens SBS und S4C

Kooperation zwischen ZDF Enterprises und Thirteen unter redaktioneller Betreuung durch Steve Burns

Mainz, 10. März 2014

ZDFE.factual möchte die „Neue Welt“ erobern! Es klingt vielleicht verrückt, aber ein neues einstündiges Dokumentar-Special könnte tatsächlich beweisen, dass die „Neue Welt“ vor über 2.000 Jahren von Seefahrern aus dem Mittelmeerraum besiedelt wurde. Diese Hypothese geht auf die Angriffe der Römer auf Karthago um 150 v. Chr. zurück. Damals könnten einige Überlebende den Atlantik überquert und sich in Südamerika niedergelassen haben, anstatt ihr Schicksal als römische Sklaven zu akzeptieren.

„Karthagos vergessene Krieger“ von Autor Michael Gregor wurde von der ZDF Enterprises-Tochtergesellschaft doc.station GmbH (Jasmin Gravenhorst) in Zusammenarbeit mit ZDF/Arte (Redaktion: Peter Allenbacher) produziert. Vorverkäufe erfolgten bereits an S4C Wales, SBS Australia und WNET/Thirteen für die herausragende PBS-Reihe „Geheimnisse der Geschichte“ von Produzent Steve Burns.

„Karthagos vergessene Krieger“ ist eine packende wissenschaftliche Detektivgeschichte, die eine weitreichende Relevanz haben wird. Wird man die Geschichte Amerikas neu schreiben müssen? Ein Sensationsfund ist der Verdienst von Molekulargenetiker Professor Manfred Kayser aus Rotterdam. Mit neuester Technologie für genetische Forschung entdeckten er und sein Team Hinweise darauf, dass die in abgelegenen Indianerdörfern in den tiefsten Anden entdeckten überraschend hellhaarigen und -häutigen Menschen direkte Nachkommen keltischer Krieger von vor mehr als 2.000 Jahren sein könnten.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen , bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler