Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises verkauft großes Programmpaket an finnische Sendeanstalt YLE

Mainz, 1.Oktober 2020

ZDF Enterprises hat eine Reihe von Dramaprogrammen an den öffentlich-rechtlichen Rundfunksender Finnlands, YLE, verkauft. Zu den Titeln zählen neue Serien wie Freud und Ottilie von Faber-Castell sowie altbekannte wie Letzte Spur Berlin. Verhandelt wurde der Programmankauf von Yi Qiao, Managerin ZDFE.drama bei ZDF Enterprises.

Robert Franke, Bereichsleiter ZDFE.drama bei ZDF Enterprises, kommentierte: „Wir unterhalten gute, solide Geschäftsbeziehungen zu YLE, bei denen viele unserer Drama-Formate erstmals ausgestrahlt wurden, so wie beispielsweise Freud, die jüngste Erstausstrahlung auf ihrem Kanal.“

Aus den Händen der angesehenen Produzenten von Per im Glück, Das Boot und 4 Blocks stammt auch Freud, eine moderne Thriller-Serie (8 x 45‘), die den revolutionären jungen Psychoanalytiker Sigmund Freud bei der Untersuchung einiger grauenvoller Morde begleitet. Die weiteren in dem Deal enthaltenen Dramas sind Ottilie von Faber-Castell (2 x 90‘), ein Fernsehfilm über die brillante junge Deutsche, die im 19. Jahrhundert durch die Fallstricke von Geschäftswelt, Familie und verbotener Liebe navigiert, und Zarah – Wilde Jahre (6 x 45‘), die Geschichte einer ambitionierten Journalistin und deren Rolle in der Frauenbewegung der frühen 1970er Jahre.

Serienwiederholungen, die es erneut nach Finnland geschafft haben, sind die beliebten Krimidramas Der Staatsanwalt (6 x 60‘ + 1 x 90‘), Letzte Spur Berlin (13 x 45‘) und Der Alte (8 x 60‘), eine der am längsten laufenden Serien Deutschlands, die seit mehr als 30 Jahren ausgestrahlt wird.

***

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen abdecken, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Downloads

Freud
Ottilie von Faber-Castell
Letzte Spur Berlin
Zarah - Wilde Jahre
Der Staatsanwalt
Der Alte