Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises verkauft die Live-Action-Serie „Eine lausige Hexe“ an japanischen Sender NHK

Mainz, 5. Juli 2019

ZDF Enterprises teilt heute mit, dass NHK die Lizenzrechte für die Staffeln 1 und 2 (1 x 58’ + 24 x 28’) der atemberaubenden Live-Action-Serie für Kinder „Eine lausige Hexe“ für seinen Bildungskanal E-Tele erworben hat. NHK wird eine japanische Version mit einem Cast aus in Japan bekannten Schauspielern produzieren, die insbesondere bei jungen Zuschauern beliebt sind. Der Ausstrahlungsbeginn ist für Dezember 2019 vorgesehen.

Die Serie „Eine lausige Hexe“ basiert auf der außerordentlich beliebten Kinderbuchreihe von Jill Murphy. Produziert wurde sie von CBBC Productions in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises und Netflix als ein extravagantes Zusammenspiel aus Computeranimation und Spielfilm. Die jüngste Adaption des britischen Kinderklassikers besteht bereits aus 39 × 28′ Folgen und eine dritte Staffel befindet sich in Produktion.

Die Hauptfigur in „Eine lausige Hexe“ ist die zehnjährige Mildred Hoppelt, ein ganz normales Mädchen, das feststellt, dass es über magische Fähigkeiten verfügt.  Trotz bester Absichten stolpert sie von einer Katastrophe in die nächste, insbesondere weil sie vor allem eines ist: ein Tollpatsch. Mildred ist die mit Abstand schlechteste Schülerin an der Graustein-Akademie für Hexen. Doch sie gibt niemals auf. Dank ihrer Freundinnen und ihrer Katze Tabby bewahrt sie sich ihren Humor und schafft es normalerweise, selbst die aussichtslosesten Situationen zu regeln. Die turbulenten Abenteuer der angehenden Hexe sind ein humorvolles Beispiel dafür, dass man wieder und wieder versuchen sollte, was beim ersten Versuch nicht klappt.

Der Dreh erfolgte überwiegend im Vereinigten Königreich, wenngleich wichtige Außenaufnahmen der Graustein-Akademie für Hexen auf der Burg Hohenzollern in Deutschland gedreht wurden. Die Serie wird in Deutschland vom ZDF ausgestrahlt und im Vereinigten Königreich von der CBBC. Außerhalb von Deutschland und dem Vereinigten Königreich erfolgt die Erstausstrahlung exklusiv auf Netflix. ZDF Enterprises ist Koproduktionspartner und übernimmt den internationalen Vertrieb der Serie. Vor dem Verkauf an NHK wurde „Eine lausige Hexe“ bereits u. a. an Discovery Kids (Lateinamerika), HRT und GMA verkauft und umfangreich im deutschen Home Entertainment genutzt (Universum Film, Amazon, Google Play, Maxdome, iTunes).

Peter Lang, Bereichsleiter ZDFE.junior bei ZDF Enterprises zum Vertragsabschluß mit NHK: „Als Spitzenreiter unter den Vertreibern von Live-Action-Programmen für Kinder freuen wir uns sehr darüber, dass diese Serie schon bald auch Kinder in Japan verzaubern wird. Dass Eine lausige Hexe es als erste europäische Sendung in die begehrte Live-Action-Nische schafft, ist für uns eine ganz besondere Ehre.“

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, 55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland