Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises und National Geographic Channel unterzeichnen bei MIP TV Vertriebsvertrag für neues Doku-Paket

Vereinbarung umfasst über 60 Stunden Programm einschließlich neuer Staffeln der Erfolgsserien „Alaska State Troopers“ und „Hard Time“


SIEHE AUCH FOTO ZUM DOWNLOAD RECHTS:
Von links nach rechts: Fred Burcksen (Bereichsleiter Vertrieb, Merchandising und Koproduktionen, ZDF Enterprises), Germaine Deagan Sweet (VP Global Content Sales, National Geographic Channels), Dr. Kristina Hollstein (Leiterin Koproduktionen / ZDFE.factual, ZDF Enterprises) und David Lyle (CEO National Geographic Channels)

(WASHINGTON, D.C. / MAINZ, DEUTSCHLAND — 1. April 2012)

ZDF Enterprises gab heute den Abschluss eines neuen Vertrags mit National Geographic Channel bei der MIP TV in Cannes (1. bis 4. April) bekannt. Darin geht es um den Kauf eines zweiten großen Programmpakets mit einem Umfang von 63 Stunden.

Das Paket umfasst eine Reihe erfolgreicher Serien und Specials, die ursprünglich im Auftrag von NGC U.S. produziert wurden und nun von ZDF Enterprises weltweit außerhalb der USA vertrieben werden.

Bereits 2010 wurde ein Vertrag über ein erstes derartiges Paket zwischen beiden Unternehmen geschlossen, durch die neue Vereinbarung wird das ZDF Enterprises-Portofolio um 33 Stunden Serien erweitert, einschließlich Staffeln 3 und 4 von „Alaska State Troopers“ (ZDF Enterprises hält bereits die Rechte an den ersten beiden Staffeln) und der 4. Staffel von „Hard Times“. Zu den neuen Serien, die den ZDF Enterprises-Katalog bereichern werden, gehören unter anderem „Rocket City Scientists“, „Navajo Police“ und „CIA Confidential“.

„Diese neue Vereinbarung unterstützt unsere Bestrebungen, Partnerschaften mit wichtigen internationalen Partnern aufzubauen“, so David Lyle, CEO von National Geographic Channels U.S. „ZDF Enterprises ist für unsere Sendergruppe ein wichtiger Partner bei Einkäufen, Koproduktionen und Vertrieb, und wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit nicht nur fortzuführen, sondern auszubauen.“

Dr. Alexander Coridaß, Geschäftsführer von ZDF Enterprises, fügte hinzu: „Der Erfolg, den wir mit den ersten 60 Programmstunden erzielt haben, beweist National Geographics Händchen für Programmkonzepte und Umsetzung. Die einzigartige Mischung aus seriösen Informationen, Action, Forschung, Humor und Mystery macht diese Dokumentarprogramme zu Gewinnern bei allen Zuschauergruppen. Sie sind eine äußerst wichtige Ergänzung für unseren bestehenden Katalog.“

Der neue Vertrag untermauert die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem deutschen öffentlich-rechtlichen Sender ZDF, ZDF Enterprises und National Geographic Channel bei Koproduktionen und im Vertrieb. Zuletzt erwarb National Geographic Channel die zeitgeschichtliche Dokuserie „Geheimnisse des Dritten Reichs“ für NGCI und NGC U.S.

# # #

Über National Geographic Channels

Die National Geographic Channels U.S. sind ein Joint Venture von National Geographic und Fox Cable Networks und haben ihre Büros im Hauptsitz der National Geographic Society in Washington, D.C.  Die National Geographic Channels leisten mit einem intelligenten und innovativen Programm ebenso ihren Beitrag zum Engagement der National Geographic Society für Erforschung, Umweltschutz und Bildung wie mit Gewinnen, die direkt deren Mission unterstützen.  National Geographic Channel (NGC) ging im Januar 2001 auf Sendung und feierte sein fünfjähriges Bestehen mit dem Start von NGC HD.  2010 hatte der Kabelsender Nat Geo WILD mit den Schwerpunkten Tiere und Naturgeschichte seine Premiere, 2011 wurde die spanischsprachige Sendergruppe Nat Geo Mundo gelauncht.  Die Sender werden von allen wichtigen Kabel-, Telekommunikations- und Satellitenfernsehenanbietern der USA übertragen, so dass NGC zurzeit in über 83 Millionen US-Haushalten verfügbar ist.  Weltweit kann National Geographic Channel in 435 Millionen Haushalten in 173 Ländern und in 37 Sprachen empfangen werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.natgeotv.com.

# # #

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im  Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette   erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen,  Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str.
1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler