Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises übernimmt weltweite Vermarktung des preisgekrönten HD-Dokumentarfilms "The Antarctica Challenge: A Global Warning"

Umwelt-Dokumentarfilm als einziger beim UN-Klimagipfel in Kopenhagen (7. - 8. Dezember 2009) vorgeführt

Mainz, 23. November 2009.

ZDF Enterprises wird für die weltweite Vermarktung aller Rechte des aufsehenerregenden Dokumentarfilms "The Antarctica Challenge: A Global Warning" in allen Medien zuständig sein.

"The Antarctica Challenge: A Global Warning" ist ein einstündiger HD-Dokumentarfilm, der an den Ursprung des Klimawandels herangeht: die Antarktis. Der Film tritt in die Fußstapfen von Al Gores Dokumentarfilm "An Inconvenient Truth" (Eine unbequeme Wahrheit) und erforscht aus erster Hand die Klimaveränderungen im Bezug auf den Kontinent des ewigen Eises und - im weiteren Sinne - auf die Welt.

Die Internationalen Polarjahre 2007 - 2009 waren für die ganze Welt eine einmalige Gelegenheit zur globalen Kooperation. Der Film zeigt die mutigen Forscher bei ihrer Arbeit in der ukrainischen Vernadsky-Station und im Rahmen des britischen Polarforschungsprogramms sowie die oft unwirtlichen und lebensbedrohenden Bedingungen, unter denen sie bei ihrem heldenhaften Versucht, die Welt zu retten, arbeiten. Der Dokumentarfilm wird außerdem durch Interviews mit Polarexperten und Forschern aus der ganzen Welt sowie durch seltenes Filmmaterial über dort lebende Tiere einschließlich der Pinguine in der Brutphase unterstützt. Der Film berichtet über das neue Phänomen des Selbstmords unter den Pinguinen, den aufgrund des schmelzenden Eises drohenden Anstieg des Weltmeeresspiegels und zeigt phantastische Bilder über die neue Vegetation, die in der größten Wüste der Welt wächst.

Diese neuen Entdeckungen galten als so wertvoll, dass dieser Film der einzige war, der vom UN-Klimaschutzprogramm zur Vorführung vor den Teilnehmern am Klimagipfel in Kopenhagen vom 7. - 8. Dezember 2009 vorgesehen wurde.

"The Antarctica Challenge: A Global Warning" bietet dem Publikum ein seltenes Bild vom unerforschtesten Kontinent auf der Welt, gesehen mit den Augen von Damir Chytil, einem preisgekrönten Kameramann vom New Yorker Kameraservicecenter CSC und weltweit mit Abstand einem der beliebtesten Kameramänner und Pioniere in HD-Filmaufnahmen.

"The Antarctica Challenge: A Global Warning" hat bereits drei internationale Umweltfilmpreise gewonnen: den Silver Sierra Award (Yosemite International Film Festival, USA), den Preis für den besten Umwelt- und Ökologiefilm (International Film Festival Ireland) und den Preis für den besten Klimawandelfilm (New Delhi Environmental & Wildlife Film Festival, India).

Die Fan-Website des Films ist bei Facebook unter folgender Adresse zu finden: The Antarctica Challenge.

Christian Massmann, Vertriebsleiter bei ZDF Enterprises: "Es ist eine besondere Ehre für uns, für die weltweite Verbreitung dieses sehr speziellen Dokumentarfilms verantwortlich zu sein. Wir vertrauen darauf, dass es uns durch unsere internationalen Verbindungen möglich sein wird, das Programm optimal zu vermarkten und somit auch dazu beizutragen, diese wichtige Umweltbotschaft möglichst vielen Personen zu vermitteln."

"Ich freue mich, dass dieser wichtige Film von ZDF Enterprises vertrieben wird“, führt Mark Terry, der Produzent, Regisseur und Autor des Filmes, näher aus. "Da es der einzige Film über die neuen Entdeckungen bezüglich des Klimawandels ist, die von der während des Internationalen Polarjahres in der Antarktis stationierten internationalen Forschergruppe gemacht wurden, ist es ausschlaggebend, dass dieser Film und seine Botschaft möglichst viele Personen erreichen. Die Vereinten Nationen übermitteln diese den führenden Politikern auf der ganzen Welt und das ZDF überträgt sie dann an den Rest der Welt."

---

**Über ZDF Enterprises**
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

**Kontakt ZDF Enterprises**
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Lise-Meitner-Str. 9, D-55129 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-991228, Fax: +49 6131-991229, e-mail: denilauler.c@zdf.de, www.zdf-enterprises.de.

---

**Über Mark Terry (Produzent, Filmautor und Regisseur)**
Der Dokumentarfilmemacher Mark Terry produziert seit über 20 Jahren preisgekrönte Filme in Kanada. Als Mitglied des internationalen Entdeckerclubs “The Explorers Club” bereist er die Welt für seine Filme; ihm gelang die seltene Leistung, alle sieben Kontinente zu erkunden.
Zu seinen Projekten gehören die Dokumentarspielfilme Earth’s Natural Wonders (Naturwunder der Erde) und Mysteries of Sacred Sites (Geheimnisvolle Opferstätten), in denen exotische Reiseziele wie die Galapagos-Inseln, die Osterinseln, Stonehenge, der Amazonas, die Angel Falls, Machu Picchu und die Kenai-Fjorde in Alaska herausgestellt werden.
Mark Terry hat auch den Dokumentarspielfilm We Stand On Guard (Wir bleiben auf der Hut) produziert und Regie geführt; dieser Film zeigt die ersten 100 Jahre des kanadischen Wehrdienstes und Mark Terrys Einsatz im Königlich Kanadischen Regiment im vom Krieg zerstörten Kosovo.
Mark Terry erkundete die Farbige Wüste (Painted Desert) in Südaustralien, die Sahara in Ägypten, außerdem Ecuador und Venezuela in Südamerika, Hongkong, Kowloon, die Lantau-Insel und Macau in Asien sowie Gebiete in ganz Europa, Nordamerika und in der Karibik.
Zu den Gebirgszügen, die Mark Terry bezwungen hat, gehören u. a. die Rocky Mountains (Kanada und die Vereinigten Staaten), die Anden (Ecuador), die Alpen (Italien und die Schweiz), die Karpaten (Rumänien) und das Sar-Planina-Gebirge (Balkan).
Von allen Reisezielen, die Mark Terry auf der ganzen Welt erkundet hat, faszinieren ihn jedoch die Polarregionen am meisten. Nachdem er wiederholt die Arktis in Nordamerika bereist hat, hat er jetzt einen Dokumentarfilm über die Antarktis fertig gestellt, dessen Schwerpunkt auf Untersuchungen liegt, die während der Internationalen Polarjahre (März 2007 bis März 2009) durchgeführt wurden.
Mark Terry gehört nicht nur den Fachorganisationen "The Academy of Canadian Cinema & Television" (Kanadische Kino- und Fernsehakademie), der "Documentary Organization of Canada" (Kanadische Dokumentarfilmorganisation) und "Canadian Association of Journalists" (Kanadischer Journalistenverband) an, sondern ist auch Mitglied der Umweltorganisationen "The Royal Canadian Geographical Society" (Königlich Kanadische Geographengesellschaft), "Canadian Council for Geographic Education" (Kanadischer Rat für geographische Erziehung), "Canadian Organization for Tropical Education and Rainforest Conservation" (Kanadische Organisation für Tropenausbildung und Schutz des Regenwaldes), "Nature Ontario" (Natur Ontarios) und der Alberta-Universität mit dem nordamerikanischen Forschernetz.

**Über Polar Cap Productions, Inc.**
Polar Cap Productions, Inc. (PCP) ist eine neue Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft, die Unterhaltungs- und Bildungsfilme über die Umwelt und insbesondere die brüchigen Polareiskappen, die Arktis und die Antarktis, produziert.
März 2007 bis März 2009 ist das International Polar Year (Internationales Polarjahr, IPY), ein umfangreiches Forschungsprogramm, das sich auf die Arktis und die Antarktis konzentriert. Das International Polar Year, das über den "International Council for Science" (Internationaler Forschungsrat, ICSU) und die "World Meteorological Organization" (Weltmeteorologieorganisation, WMO) organisiert wird, ist nach den Polarjahren 1882 - 1883, 1932 - 1933 und 1957 - 1958 inzwischen das vierte Polarjahr. Um sowohl die Arktis als auch die Antarktis vollständig abzudecken, läuft das International Polar Year 2007 - 2008 über zwei volle Jahreszyklen (von März 2007 bis März 2009) und wird über 200 Projekte mit mehreren tausend Forschern aus über 60 Ländern einbeziehen, die einen umfangreichen Forschungsbereich mit Physik-, Biologie- und Sozialthemen untersuchen. Es ist auch eine beispiellose Gelegenheit dafür, allerneueste Wissenschaft in Echtzeit vorzuführen, zu verfolgen und darin involviert zu werden.
PCP hat einen speziellen HD-Dokumentarfilm für Antarktis-Reportagen zu einigen der dort durchgeführten einzigartigen Programmen produziert. Polar Cap Productions hofft, durch seine Filmproduktionen sowie seine Website heute und langfristig in der Zukunft einen Beitrag zu den Zielen des International Polar Year leisten zu können.

**Kontakt**
Polar Cap Productions, Inc.; MARK TERRY (Geschäftsführer, Produzent, Regisseur, Filmautor)
120 Eglinton Avenue East, 10th Floor Toronto, ONTARIO M4P 1E2, KANADA. Tel.: 001-416-480-1996.
E-Mail: info@theantarcticachalenge.com
Website: www.theantarcticachallenge.com

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler