Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises trumpft mit internationalen Paketverkäufen bei der MIPCOM 2007

Verträge mit 50 internationalen Partnern unterschrieben

Cannes und Mainz, 10. Oktober 2007

Zur Halbzeit der aktuell in Cannes stattfindenden Fernsehfachmesse MIPCOM kann ZDF Enterprises bereits einen mehr als erfreulichen Messeverlauf vermelden. Bis heute konnten Verträge mit 50 internationalen Partnern geschlossen werden; als umsatzstärkste Genres zeichnen sich derzeit Serien und TV Movies ab.

So konnten bedeutende TV Movie-Pakete an den französischen Sender TF1, YLE in Finnland und die belgische RTBF verkauft werden; die Zuschauer von Fox Life Italien, Fox Life Frankreich und Prorom Rumänien dürfen sich auf die von den dortigen Sendern angekauften Pakete mit TV Movies der Rosamunde Pilcher-Collectionen freuen und VRT Belgien wird die Krimi-Reihe "Der Adler" ausstrahlen. Der französische Sender TF1, RTBF Belgien und Mediaset (Italien) sicherten sich die Rechte an der neuen Familienserie "Da kommt Kalle" und der mittlerweile 10. Staffel von "Die Rettungsflieger", 70 Folgen des ZDF-Klassikers "Die Schwarzwaldklinik" werden demnächst vom Pay TV-Sender Fox Life Frankreich gesendet, die Krimi-Serie "Notruf Hafenkante" wurde vom spanischen Sender AXN gekauft und das Publikum des lettischen Senders LNT wird die romantische Soap "Tessa - Leben für die Liebe" begeistern. Darüber hinaus wurden große Pakete mit sowohl Serien als auch TV Movies von LNT (Lettland), Diema/Viasat (Bulgarien) und BTV (Litauen) erworben.

Doch auch aus den Genres Kinderprogramm und Dokumentationen gibt es Erfreuliches zu berichten: die Kinder-Trickfilmserie "Lauras Stern" wurde an die italienische RAI, die niederländische ZAPP, YLE Finnland und das belgische Ketnet verkauft. Die Erfolgs-Live-Action-Serien des australischen Produzenten Jonathan M. Shiff "Lost Treasure of Fiji" und "H2O - Plötzlich Meerjungfrau" wurden vom österreichischen ORF, dem irischen TG4, dem norwegischen NRK und dem Schweizer SF DRS erworben.

Zur MIPCOM 2007 war im Dokumentar-Bereich der Dreiteiler "UPDATE - Die Welt in 50 Jahren" das beliebteste Einzelprogramm. Er wurde in zahlreiche Länder Mittel- und Osteuropas sowie Schweden (SVT) und Korea verkauft. Der britische Sender FIVE sicherte sich die Rechte an der spannenden Dokumentation "Schwarzer September - Das Attentat von München"; The History Channel UK kaufte den 5-Teiler "The Wehrmacht". Der ZDF Enterprises-Vertrieb freut sich auch über etliche große Paketverkäufe in diesem Genre: so sicherten sich die RAI und der History Channel in Italien, Animal Planet, n-tv und Spiegel TV in Deutschland, Smithsonian Network in den USA, der History Channel in Großbritannien, die finnische YLE, der spanische Multicanal, der russische Sender KULTURA TV sowie UPC für den Mittleren Osten und das Network Viasat für Skandinavien und Mitte- und Osteuropa jeweils umfangreiche Doku-Pakete.

Christian Massmann, Leiter Vertrieb von ZDF Enterprises: "Schon heute lässt sich sagen, dass die MIPCOM 2007 für ZDF Enterprises ausserordentlich erfolgreich war. Neben den zahlreichen Verkäufen klassischer TV-Produktionen freut uns besonders der Verkauf der Formatrechte der Samstagabend-Familienshow "Wetten,dass...?!" an das australische Network Nine."

---

**Über ZDF Enterprises**
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Serien, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

**Kontakt ZDF Enterprises**
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Lise-Meitner-Str. 9, D-55129 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-991228, Fax: +49 6131-991229, e-mail: denilauler.c@zdf.de, www.zdf-enterprises.de

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler