Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises sichert sich die weltweiten Fernseh- und Theaterrechte an neuem Dokumentarfilm von Werner Herzog

„Into the Abyss“ zeigt das Leben von Insassen in der Todeszelle

Mainz und Wien, 20. Juni 2011

ZDF Enterprises hat die weltweiten Fernseh- und Theaterrechte ausserhalb der USA und Großbritannien der neuen Dokumentation von Werner Herzog „Into the Abyss – A Tale of Death, a Tale of Life“ (Blick in den Abgrund – Eine Geschichte über den Tod und das Leben) erworben. Sein neues dokumentarisches Werk über Todeskandidaten (eine 90-minütige Dokumentation) ist eine Koproduktion von Skellig Rock, Creative Differences, Spring Films und Werner Herzog Filmproduktion.

Der international anerkannte Filmemacher Werner Herzog im Dialog mit den Häftlingen: er befragt sie über ihre Ansichten zu Leben und Tod, schaut tief in ihre Persönlichkeiten, ihre Geschichten und ihre Verbrechen. Es ist ein Blick in die Abgründe der menschlichen Seele. Unter den porträtierten Gefängnisinsassen sind zwei wegen dreifachen Mordes verurteilte Männer, eine weiterer, der seine Freundin und ihre beiden geistig behinderten Söhne ermordet hat sowie eine Frau – eine der 10 zum Tode verurteilten Frauen in den Todeszellen von Texas – die ein Neugeborenes entführt und dessen Mutter getötet hat.

Herzogs jüngste 3D-Dokumentation „Cave of Forgotten Dreams“ feierte 2010 beim Toronto International Film Festival Premiere und startete erfolgreich in den USA, Großbritannien und anderen Ländern. Der Film über die Chauvet-Höhle spielte bis zum 12. Juni 2011 rund vier Millionen US-Dollar ein und wurde damit zur erfolgreichsten Independent-Dokumentarfilm des Jahres 2011. Insgesamt spielte die Dokumentation eine fünfmal höhere Summe ein als der zweitplatzierte Film „The Last Lions“.

---

Über Werner Herzog
Werner Herzog wurde am 5. September 1942 in München geboren. Er wuchs in einem abgelegenen bayerischen Bergdorf auf und studierte später Geschichte und deutsche Literatur in München und Pittsburgh. Seinen ersten Film drehte er 1961 im Alter von 19 Jahren. Seitdem hat er als Produzent, Drehbuchautor und Regisseur mehr als fünfzig Spielfilme und Dokumentarfilme geschaffen, darunter AGUIRRE, DER ZORN GOTTES (1972), NOSFERATU (1978), FITZCARRALDO (1982), LEKTIONEN IN FINSTERNIS (1992), LITTLE DIETER NEEDS TO FLY (1997), MEIN LIEBSTER FEIND (1999), WINGS OF HOPE/DURCH DIE GRÜNE HÖLLE (1999), INVINCIBLE/UNBESIEGBAR (2000), GRIZZLY MAN (2005), ENCOUNTERS AT THE END OF THE WORLD (2007) oder CAVE OF FORGOTTEN DREAMS (2011). Werner Herzog veröffentlichte außerdem über ein Dutzend prosaische Werke und inszenierte viele Opernaufführungen. Heute lebt er in München und Los Angeles.

Kontakt
Herr Lucki Stipetic, Werner Herzog Film GmbH, Spiegelgasse 9, 1010 Vienna / Austria, Phone +43 1 512 9444, Fax +43 1 512 9398, e-mail: office@wernerherzog.com, www.wernerherzog.com

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.


Kontakt ZDF Enterprises

Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler