Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises präsentiert MIPCOM-Highlights 2012

Im beeindruckenden Line-Up trifft Starpower auf Storypower

Mainz, 18. September 2012

ZDF Enterprises kündigt für die vom 08.-11. Oktober im Herbst dieses Jahres in Cannes stattfindende MIPCOM, die größte internationale Fernsehmesse, ein starkes Line-Up neuer Produktionen in den Hauptgenres Drama, Factual und Junior an.

Die drei Genre-Highlights sind: „Wolfblood“ in der Kategorie Junior, „The Fall“ in Drama und „Rocket City Rednecks“ im Bereich Factual. Der ZDF Enterprises-Messestand mit der Nummer 21.02-23.01 wird auf der MIPCOM komplett im „Wolfblood“-Stil dekoriert sein.

Das Kinder- und Jugend-Portfolio beinhaltet zwei herausragende neue Produktionen. „Wolfblood“ (26 x 26’ HD), eine Koproduktion von CBBC, ZDF und ZDF Enterprises, wird auf der MIPCOM ihr internationales Debüt geben. Die atmosphärisch dichte, jedoch ebenso peppige neue Live-Action-Serie für Kinder von 8-12 Jahren steht bereit, Millionen junger Werwolf-Fans rund um den Globus in ihren Bann zu ziehen. Die Handlung kreist um die beiden Protagonisten der Serie, zwei Teenager in einer englischen Kleinstadt, die beide Wolfbloods und somit in der Lage sind, ihre Körper zwischen menschlicher und tierischer Gestalt zu wechseln.

„Wendy“ (26 x 26’), die Koproduktion von Red Kite Productions (Großbritannien) und ZDF Enterprises, ist ein wahrer Glückstreffer für weibliche Zuschauer zwischen 6 und 10 Jahren.  Angesiedelt im Reiter-Milieu bietet sie Abenteuer, Spaß, Freundschaft und Teenager-Romantik - alles was das Herz eines jungen Mädchens begehrt! Basierend auf dem seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Comic-Hit, begleitet die 3D-animierte Serie die 15-jährige Wendy, die auf dem Pferdegestüt ihres Vaters lebt, durch die Höhen und Tiefen ihres täglichen Lebens.

Ebenfalls in den Startlöchern befindet sich die dritte Staffel von „Dance Academy“ (13 x 26’ / HD), der australischen Werner Film Productions, in der Tara durch Australien tourt, um vor Jugendlichen zu performen und sie im Tanzen zu unterrichten. Dabei macht sie Erfahrungen, die sie schließlich dazu bringen, ihren Traumberuf aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Zu den anlässlich der MIPCOM gelaunchten Programmen im Bereich Drama/Fiktion zählt die Miniserie „The Fall“ (5 x 60’ oder 3 x 90’ / HD), in der Gillian Anderson, die als Agent Scully in „Akte X“ schlagartig weltbekannt wurde, erstmals wieder die Hauptrolle in einer Krimiserie übernimmt. Die Gewinnerin solch klangvoller Auszeichnungen wie dem Emmy, dem Golden Globe und dem Screen Actors Guild Award spielt in der im nordirischen Belfast angesiedelten Krimiserie eine von zwei „Jägern“: die hochgradig kompetente Kriminalbeamtin Detective Superintendent Stella Gibson. Ihr Gegenspieler ist der Serienkiller Paul Specto, der wahllos Jagd auf die verängstigte Stadtbevölkerung macht. Produziert wird die Miniserie von den Artists Studios.

„Reef Doctors“ (13 x 60’) ist eine optisch eindrucksvolle Arztserie, deren Handlungsort das Great Barrier Reef in Australien ist. Entwickelt von Jonathan M. Shiff Productions, steht die Serie für eine neue Richtung im Primetime-Viewing des australischen Blockbuster-Produzenten für Kinder- und Jugendprogramme („H2O“), der auch die Hauptdarstellerin Lisa McCune („Sea Patrol“) unter seinen Koproduzenten (zu denen auch ZDF Enterprises gehört) begrüßt. McCune ist in der Serie als Ärztin und Wissenschaftlerin zu sehen, die sich mit der Erforschung von Giften befasst und eine Klinik auf der Insel Hope Island im Great Barrier Reef leitet.

Des Weiteren wetteifern verschiedene neue Krimiserien um die Aufmerksamkeit der internationalen Käuferschaft, einschließlich der neuen Miniserie „Crime:Stories“ (6 x 45’), die auf echten  Fällen aus der Berufspraxis von Autor, Anwalt und Strafverteidiger Ferdinand von Schirach basiert. Schirach veröffentlichte ein Buch mit Kurzgeschichten, in denen er detailliert auf diese Fälle eingeht und dessen Rechte in mehr als 30 Länder, einschließlich der U.S.A. und Großbritannien, verkauft wurden. Der Fokus liegt bei den Geschichten Schirachs weniger auf den Verbrechen selbst als vielmehr auf den Motiven und dem Täter dahinter. In der von Moovie - the art of entertainment produzierten Miniserie ist Josef Bierbichler in der Hauptrolle des Anwalts Friedrich Leonhardt zu sehen. 

Die Serien der Programmkategorie Factual Series begeistern weiterhin die Zuschauer durch ihre zwar fesselnd aufbereiteten, jedoch absolut authentischen und uninszenierten Abenteuer von Männern - und einigen wenigen Frauen -, die sich in ihrem Job und in ihrem Privatleben großen Widerständen und Hindernissen gegenüber sehen. Diese Herausforderungen können sehr kurios sein, wie z. B. bei den „Rocket City Rednecks“ (10 x 60’), einer ursprünglich für den National Geographic Channel produzierten und von ZDF Enterprises vertriebenen Serie, in der eine Gruppe von Redneck-Genies ihr Hinterwäldler-Wissen auf große Fragen der Wissenschaft, Technik und Ingenieurskunst anwendet. 

Ebenfalls neu auf der MIPCOM ist die von doc.station produzierte Dokumentation „See the Invisible“ (2 x 50’ / HD), in der für den Zuschauer mit Hilfe modernster Hochgeschwindigkeitskameras Bewegungen sichtbar werden, die Zigtausend mal schneller sind, als wir mit bloßem Auge wahrnehmen können.

Zu den bisherigen Law & Order-Dokuserien kommt die von Flight 33 produzierte Serie „Navajo Cops“ (7 x 50’ / HD) neu hinzu. Die Serie nimmt den Zuschauer mit auf Patrouille im größten Indianer-Reservat Nordamerikas, wo sich auf einer Fläche von mehreren Tausend Quadratkilometern gerade einmal 330 Polizeibeamte um den Erhalt von Recht und Ordnung kümmern. Hier prallen im Westen Amerikas die Großstadtkriminalität einer modernen Welt und die traditionelle indianische Kultur aufeinander.

Fans der beliebten Polizei-Dokuserie können sich schon jetzt auf die dritte Staffel von „Alaska State Troopers“ (13 x 50’ / HD), einer Produktion des National Geographic Channel, freuen. In der von ZDF Enterprises vertriebenen Serie begeben wir uns gemeinsam mit den Troopers in Trucks, Booten, Flugzeugen, auf Choppern und Motorschlitten, kurzum zu Wasser, zu Lande und in der Luft, auf die unterschiedlichsten, spannenden Missionen.

Auch in der zweiten Staffel von „Hard Time“ (8 x 50’ / HD), geht es wieder zurück ins Gefängnis für die treuen Fans dieser bewegenden und oftmals erschütternden Dokumentation über Männer und Frauen im Hochsicherheitsvollzug in den USA. Ort des Geschehens ist dieses Mal eine von Gangs regierte Strafanstalt in Ohio, in der es geradezu vor Gewalt und Rücksichtslosigkeit brodelt.

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und  internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und  ini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises

Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler

Downloads

The Fall

Wolfblood

Rocket City Rednecks