Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises lizensiert ROCKET CITY REDNECKS an Discovery Networks International

Mainz, 25. September 2013

ZDF Enterprises und der Medienkonzern Discovery Networks International haben einen Vertrag über die Lizensierung der Dokuserie ROCKET CITY REDNECKS (20 x 30’ HD) zur Ausstrahlung auf den Discovery Science-Kanälen in ausgewählten Märkten in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika unterschrieben. Die für drei Jahre gültige Lizenz tritt im Oktober 2013 in Kraft und gilt für zahlreiche Länder Mittel- und Osteuropas, unter anderem Russland, die GUS, Skandinavien und Benelux, des Mittleren Ostens und Afrikas.

"Rocket City" - so nennt man Huntsville im U.S.-Bundesstaat Alabama. Die Stadt ist die Heimat der "Rocket City Rednecks", einer Gruppe waschechter Redneck-Genies, die mit ihrem Provinz-Knowhow Lösungen für brennende Fragen in Wissenschaft, Technik und Ingenieurskunst finden. Travis Taylor, der Kopf der "Rocket City Rednecks", hat im Bereich Maschinenbau promoviert und besitzt die höchste Sicherheitsfreigabe der U.S.-Regierung. Abgesehen davon, dass Huntsville eine typische Südstaatenstadt ist, befindet sich hier auch das U.S. Space and Rocket Center, wo die NASA in den 1950er Jahren ihren Anfang nahm. Wann immer die NASA, das Verteidigungsministerium oder die Privatwirtschaft jemanden zur Lösung eines großen wissenschaftlichen Problems braucht, wenden sie sich an Travis Taylor. Mit ihm gemeinsam arbeitet eine Gruppe von 'Provinz-Einsteins', wie beispielsweise Rog, der einen IQ von 160 hat; Pete, ein Optikforscher, der im U.S. Space and Rocket Center Satelliten entwickelt, sowie Travis’ Vater Charles, einer der ersten NASA-Ingenieure.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.factual bei ZDF Enterprises: "Wir sind stolz auf unsere lange und fruchtbare Zusammenarbeit mit Discovery und ganz besonders auf diesen Deal, bei dem es sich um eine Dokumentation der etwas anderen Art handelt: eine vergnügliche, häufig humorvolle Sendereihe, die gekonnt Wissenschaft und Spaß vereint. Wir hoffen, zukünftig noch mehr dieser lockeren Dokus anbieten zu können, die solide Fakten und Informationen mit einem Augenzwinkern präsentieren."

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

---

Über Discovery Communications
Discovery Communications (NASDAQ: DISCA, DISCB, DISCK) ist der weltgrößte Non-Fiction-Medienkonzern mit mehr als 2 Milliarden Abonnenten in 223 Ländern und Regionen. Die Mission von Discovery ist es, Wissensdurst zu stillen. Dazu bietet der Konzern Programme über 162 TV-Sender in aller Welt an, angeführt von Discovery Channel, TLC, Animal Planet, Science und Investigation Discovery, sowie über die US-amerikanischen Gemeinschaftssender OWN: Oprah Winfrey Network, The Hub und 3net, den ersten 3D-Sender mit 24-Stunden-Programm. In Nordeuropa besitzt und betreibt Discovery das zu den Top-Drei zählende Medienunternehmen SBS Discovery, das sich mit seinem Portfolio von 20 TV-Marken durch führende Nonfiction-Contents und lokal produzierte Entertainment-Programme, Sport sowie die besten Fiction-Serien und Filme der großen Studios auszeichnet. Discovery ist außerdem ein führender Anbieter von Produkten und Leistungen im Bildungsbereich für Schulen und unterhält ein eigenes, diversifiziertes Portfolio von digitalen Medienservices, darunter u. a. Revision3. In Mittel- und Osteuropa, dem Mittleren Osten und Afrika erreichen 11 Discovery-Marken 235 Millionen Abonnenten in 104 Ländern und 19 Sprachen.

Kontakt Discovery Networks International
Lauren Gill, Publicity Manager: lauren_gill@discovery.com, +44 208 811 4050

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler

Downloads

Logo Discovery