Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises investiert in 3D-Dokumentation „Begegnung im All“

Fernseh-Weltpremiere mit ersten 3D-Bildern aus der ISS im Weltvertrieb durch ZDF Enterprises

Mainz, 23.7. 2012

ZDF Enterprises hat mit „Begegnung im All“ (52‘) in eine weitere 3D-Dokumentation investiert und setzt somit die erfolgreiche Strategie im 3D-Bereich auch für Dokumentationen fort. Die Mainzer Lizenzhandelsgesellschaft wird zudem den weltweiten Vertrieb sämtlicher Rechte dieser herausragenden Produktion übernehmen, deren Fertigstellung für Dezember 2012 geplant ist. Die 52-minütige Dokumentation wird von Prospect TV Production, Jürgen Hansen und Simone Stripp, für ARTE und das ZDF produziert. „Begegnung im All“ ist eine Fernseh-Weltpremiere – die weltweit erste Fernseh-Dokumentation mit 3D-Bildern aus der Internationalen Raumstation ISS.

„Begegnung im All“ erzählt von einem der ältesten Träume der Menschheit: Unseren Planeten zu verlassen und das Weltall zu erforschen. Ein Traum, der die Phantasie der Menschen bis heute eflügelt. „Begegnung im All“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in die faszinierende Welt der Raumfahrt, mit Bildern von atemberaubender Schönheit.

Der Film begleitet den holländischen ESA-Astronauten André Kuipers während seiner gegenwärtigen Mission an Bord der ISS. Wir sehen den Alltag der Astronauten in der Schwerelosigkeit, der durch ein unvorhergesehenes Ereignis jäh unterbrochen wird – ein Abenteuer, auf das Bodenkontrolle und Astronauten reagieren müssen. Auf der Erde bereitet sich gleichzeitig der junge deutsche Astronaut Alexander Gerst, der aus über 8.000 Kandidaten ausgewählt wurde, auf seine Mission zur ISS im Mai 2014 vor. Über mehrere Monate begleitet das Filmteam sein Training, das an ihn die höchsten Anforderungen stellt.

„Begegnung im All 3D“ nimmt den Zuschauer mit zu den mythischen Orten der Raumfahrt, so zum Beispiel in das Johnson Space Center der NASA nach Houston oder ins „Sternenstädtchen“ bei Moskau, dem legendären Zentrum der sowjetischen und russischen Raumfahrtprogramme. Der Film ist keine reine Wissenschaftsdokumentation, sondern erzählt anhand der beiden Protagonisten André Kuipers und Alexander Gerst eine Geschichte von Abenteuer und Herausforderungen, die ein breites Publikum anspricht.

Diese 3D-Dokumentation ist eine Hommage an Generationen von Wissenschaftlern, Technikern und Visionären, die es geschafft haben, einen alten Menschheitstraum wahr werden zu lassen und die Eroberung des Weltraums ermöglichten. 3D ermöglicht es zudem, dem Zuschauer die Illusion zu verschaffen, dass er im Geschehen ist, die Ereignisse fast wie in der Realität erlebt. Ein magisches Erlebnis. Denn ein Ausflug ins All ist bislang nur wenigen Astronauten, Kosmonauten und einigen Milliardären vergönnt, die es sich leisten können, für 20 Millionen Dollar 10 Tage an Bord der ISS zu verbringen.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler

Downloads

Alexander gerst in Star City bei Moskau

Überlebenstraining für Astronauten bei der NASA in Houston

Alexander Gerst beim Astronautentraining bei der NASA in Houston