Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises erfolgreich mit MIPCOM-Highlights

'Scooter: Superspezialagent' meistverkauftes Einzelprogramm

Mainz, 15.10.2004

Die hohen Erwartungen von ZDF Enterprises vor der gerade zu Ende gegangenen Fernsehmesse MIPCOM 2004 wurden noch übertroffen, teilt die ZDF-Verwertungsfirma heute mit.

Der Schwerpunkt von ZDF Enterprises lag auf neuen Kinderprogrammen, vier neue Serien wurden zur MIPCOM vorgestellt. Dr. Alexander Coridaß, Geschäftsführer des Mainzer Unternehmens: "Das war die richtige Entscheidung. Mit unseren qualitativ hochwertigen und dennoch unterhaltsamen Kinderprogrammen haben wir exakt die Bedürfnisse unserer Kunden getroffen.
44% unseres Gesamtumsatzes entfiel bei dieser Messe auf Kinderprogramm, insbesondere auf unser Messe-Highlight, die Live-Action-Serie 'Scooter: Superspezialagent'." Weitere erfolgreiche Produktionen in diesem Genre waren 'Total genial', 'Toupou' und 'Dragon, der kleine, blaue Drache'. Bei der vorgeschalteten Fachmesse für Kinderprogramm, der MIPCOM Junior, belegte 'Dragon' Platz 3 der meistgescreenten Programme aller 800 eingereichten Produktionen.

Darüber hinaus wurde eine Einigung bezüglich der Koproduktion neuer Folgen der Erfolgsserie 'Bibi Blocksberg' getroffen. Diese Serie wurde sowohl im ZDF als auch im Kinderkanal KiKa mit sehr guten Quoten ausgestrahlt und zudem gerade mit dem MIPCOM-DVD-Award als beste nicht englischsprachige Serie ausgezeichnet.

Im Programmvertrieb waren außerdem Spannung und Action besonders gefragt:
Renner waren hier die Krimiserie 'Siska' und die neuen Folgen der Erfolgsserie 'Die Rettungsflieger'.

Zeitgeschichtliche Dokumentationen schließlich waren der dritte Verkaufsschwerpunkt. Auf besonderes Interesse stießen Produktionen wie 'Der Jahrhundertkrieg', 'Sie wollten Hitler töten', 'Die SS', 'Die Nazi-Expeditionen'. Besonders bemerkenswert war der Verkauf der Produktionen "Hitlers Kinder", "Die SS" und "Ärzte unterm Hakenkreuz" und weiterer zeitgeschichtlicher Dokumentationen an einen israelischen Sender. Bereits vor einigen Jahren war die Guido Knopp-Produktion "Holokaust" erfolgreich in Israel ausgestrahlt worden, zu dieser Reihe wurde ebenfalls eine Anschlusslizenz vergeben. Nach Ansicht von Dr. Alexander Coridaß belegt dieser Verkauf die hohe internationale Wertschätzung, die die Aufbereitung gerade auch schwierigster Themen durch das ZDF international erfährt.

ZDF-Programm war anlässlich der MIPCOM 2004 im französischen Sprachraum besonders beliebt. Auf die weltweite Francophonie entfallen 35% des getätigten Umsatzes, gefolgt von deutschsprachigen Ländern mit 28% und dem italienischsprachigen Raum mit 18%.

---

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet.
Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Serien, Dokumentationen und Kinderprogrammen.
Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der
Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen,
Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

---

Kontakt ZDF Enterprises:

Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Lise-Meitner-Str. 9, D-55129 Mainz/Germany, tel. 00 49 6131-991228, fax 00 49 6131-991229, E-Mail: Denilauler.C@ZDF.de

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler