Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Viasat World sichert sich umfangreiches Paket an Factual-Inhalten von ZDF Enterprises

Neue und erneut lizenzierte Titel erscheinen in Mittel- und Osteuropa auf Viasat History, Nature und Explore

Mainz, 16. Dezember 2020

Der führende internationale Pay-TV-Anbieter Viasat World gab heute den Abschluss eines Vertrags mit seinem weltweit tätigen Distributionspartner ZDF Enterprises über eine Reihe von Inhalten für sein Factual-Portfolio bekannt. Das Paket umfasst sieben neue Titel mit insgesamt 18 Stunden Laufzeit. Damit hat sich Viasat World die Pay-TV- und VOD-Exklusivrechte, inklusive Catch-up-TV und SVOD, für einige der hochkarätigsten Dokutainment-Programme, die in den letzten zwölf Monaten produziert wurden, gesichert. Sie werden auf den Kanälen History, Nature und Explore sowie den SVOD-Angeboten von Viasat im Baltikum, in Skandinavien, Mittel- und Osteuropa, Russland und der GUS zu sehen sein.

Karin Heijink, SVP Channels, Marketing and Products bei Viasat World sagt zu der Vereinbarung: „In diesem beispiellosen Jahr verzeichneten wir in Mittel- und Osteuropa ein reges Interesse an dem Portfolio unserer Factual-Kanäle, da die Menschen mehr Zeit zu Hause verbrachten und angesichts der großen Unsicherheit in der Welt faktenbasierte, dokumentarische Inhalte bevorzugen. Die Performance der Kanäle Viasat History, Viasat Nature und Viasat Explore hat alle Erwartungen übertroffen, seitdem uns der Lockdown im Frühjahr neue Zuschauer beschert hat, die uns auch nach wie vor treu sind. Dieser Deal mit ZDF Enterprises ergänzt unseren Programmkatalog für 2021 um einige fantastische neue Titel, sodass wir diesem treuen Publikum noch mehr spannende Dokutainment-Formate bieten können.“

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, ergänzt: „Die Factual-Kanäle und ‑Plattformen von Viasat World sind in Mittel- und Osteuropa als Anlaufstelle für topaktuelle Programme von hoher Qualität bekannt. Viasat History, Nature und Explore sind die ideale Umgebung für diese großartigen Sendungen, die sicherlich großen Zuspruch bei einem wachsenden Publikum finden werden.“

Die Neuzugänge zum Portfolio von Viasat History für 2021 sind:

Unsterbliches Pompeji (2019, Deutschland, 1 x 60‘): Was nach dem verheerenden Vulkanausbruch geschah: eine Geschichte über den Umgang mit Naturkatastrophen, das resolute Handeln des römischen Kaisers Titus und die wirtschaftliche Erholung der zerstörten Region.

Ein Tag in Auschwitz (2020, Deutschland, 1 x 60‘): Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Diese Dokumentation erzählt aus der Sicht von Opfern und Tätern, wie ein typischer Tag im Jahre 1944 ablief. Ausgangspunkt für den Film ist ein einzigartiges Dokument, das in der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem aufbewahrt wird.

Mythos Trojanisches Pferd (2020, Deutschland, 1 x 60‘): Jeder kennt die Geschichte vom Trojanischen Pferd. Hier stellt jedoch der Meeresarchäologe Francesco Tiboni seine Theorie vor, nach der es sich dabei in Wirklichkeit um ein Schiff handelte. Diese Dokumentation geht den Hinweisen nach und versucht, die Geschichte von der Schwelle zum Mythos in den Bereich des historisch Möglichen zu holen.    

Cold Case History (2020, Deutschland & USA, 5 x 60‘): In Form eines historischen Krimis geht diese Reihe einigen der legendärsten ungelösten Mordfälle der Geschichte nach. Nach Jahrhunderten und sogar Jahrtausenden werden diese „Cold Cases“ mithilfe moderner forensischer Methoden endlich gelöst. In einigen Fällen könnten die Erkenntnisse gar die Geschichte umschreiben.

Folgende Produktionen werden auf Viasat Nature zu sehen sein:

Wildes Deutschland – Expeditionen ins Tierreich: Der Harz (2019, Deutschland, 1 x 60‘): In diesem einnehmenden Naturporträt, das über zwei Jahre hinweg im Harz, dem nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands, aufgenommen wurde, werden dessen unberührte Landschaft mit Schneestürmen im Winter und Regenfällen im Sommer sowie die beiden einzigen in Deutschland heimischen Wildkatzenarten, Hirsche, Mufflons und viele andere Tiere gezeigt.

Die Rückkehr der Bären (2020, Deutschland, 1 x 60‘): Diese Dokumentation vergleicht das Leben und die Koexistenz dieser Raubtiere mit dem Menschen in Slowenien, der Slowakei, Rumänien und im italienischen Nationalpark Abruzzen, wo sie nie ausgestorben waren, mit der Situation in den Französischen Pyrenäen und dem Trentino in Norditalien, wo sie nun wieder angesiedelt werden.

Neu im Katalog von Viasat Explore sind:

Construction Fails (2020, Kanada, 8 x 60‘): In dieser rasanten, adrenalingeladenen Reihe werden die größten, verrücktesten und unglaublichsten Pannen auf internationalen Baustellen gezeigt.  Mit einer Kombination aus Originalaufnahmen und eigens angefertigten Animationen geht diese Sendung den Ursachen der fatalen Unfälle auf den Grund.                     

Viasat World und ZDF Enterprises arbeiten seit mehr als 15 Jahren zusammen. Die weltweit agierende Programm-Vertriebsgesellschaft gehört zu den wichtigsten Lieferanten des Medienunternehmens, insbesondere für Dokutainment-Formate sowie für Dramen für dessen Kanal Epic Drama.

---

Pressekontakt
Lauren Gill
laurengill@mantispr.co.uk

Über Viasat World
Viasat World ist ein führendes internationales Medienunternehmen mit einem umfangreichen Sender- und SVOD-Portfolio, das die Genres Factual, Entertainment, Drama, Film und Sport umfasst. Die 30 Pay-TV-Kanäle und On-Demand-Services in wichtigen Märkten auf drei Kontinenten werden von mehr als 180 Millionen Abonnenten genutzt.  Die erstklassigen, attraktiven Inhalte, die für die 17 hauseigenen Spartenkanäle kuratiert werden, sind in 19 Sprachen verfügbar. Die Dokutainment-Kernmarken Viasat Explore, Viasat History und Viasat Nature, die sich aus einem riesigen Katalog an hochgelobten zeitgenössischen Programmen speisen, liefern zeitlose Real-Life-Unterhaltung, in der Geschichte zum Leben erweckt und der Natur eine Stimme verliehen wird. Ein weiterer Beleg für die gekonnte Programmauswahl sind die beiden Kanäle für gescriptete Inhalte: Epic Drama, das Aushängeschild in Mittel- und Osteuropa für Drama-Produktionen mit den besten Historienformaten aus aller Welt, sowie der russische Sender ViP Serial. Mit dem Portfolio aus neun Filmkanälen, wie z. B. TV1000, TV1000 Russian Kino und ViP Premiere, nimmt Viasat World unter den Filmanbietern in Russland gleich den ersten und den zweiten Platz ein. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ViP Play einen in Russland und der GUS verfügbaren Streamingdienst, der Zuschauern Zugriff auf alle hauseigenen Kanäle und den gesamten Programmkatalog bietet.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen abdecken, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Downloads

Unsterbliches Pompeji
Ein Tag in Auschwitz
Wildes Deutschland – Expeditionen ins Tierreich
Die Rückkehr der Bären
Construction Fails