Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Susanne Müller übernimmt Leitung des New Yorker Büros von ZDF Enterprises

Horst Müller scheidet nach erfolgreichen 16 Jahren aus dem Unternehmen aus

Ab August 2006 wird Susanne Müller Leiterin des New Yorker Büros von ZDF Enterprises. Hauptaufgabe von Susanne Müller wird es sein, die strategischen Partnerschaften mit US-Unternehmen weiter zu entwickeln. Darüber hinaus ist sie für Akquisition, Vertrieb und Koproduktionen sowohl im Fiction- als auch im Non-Fiction-Bereich zuständig und wird den amerikanischen Markt in programmlicher Hinsicht und im Hinblick auf die digitale Entwicklung beobachten.

„Ich freue mich sehr, das wir Susanne Müller für die Leitung des New Yorker Büros gewinnen konnten. Mit ihrer langjährigen internationalen Erfahrung, ihren Kontakten im ZDF und zur weltweiten Fernsehindustrie sowie ihrer Orientierung auf digitale Medien wird sie uns in Amerika hervorragend vertreten können“, so Dr. Alexander Coridaß, Geschäftsführer von ZDF Enterprises.

Susanne Müller begann im Jahr 1980 ihre Laufbahn im ZDF. Nach einem Redaktions-Volontariat war sie über 20 Jahre im Kinder- und Jugendprogramm tätig. Als Redakteurin entwickelte sie noch heute aktuelle Formate wie zum Beispiel die einzige tägliche Nachrichten- Sendung für Kinder in Deutschland "Logo!". Als Redaktionsleiterin wirkte sie entscheidend an der Vorbereitung und Gründung des Kinderkanals von ARD und ZDF mit, dessen stellvertretende Programmgeschäftsführerin Sie von 1997 bis 2003 war. Als Leiterin des Programmbereichs Kinder und Jugend machte sie sich einen Namen im Internationalen Kinderprogrammgeschäft; unter ihrer Führung entstanden zahlreiche international preisgekrönte Kinderprogramme. 6 Jahre lang leitete sie die Childrens and Youth Experts Group bei der EBU (European Broadcast Union), in deren Rahmen Internationale Koproduktionen realisiert wurden.

Seit 2003 leitet Susanne Müller die Hauptredaktion Neue Medien im ZDF. Verantwortlich für die Online-Angebote des ZDF sowie den Videotext setzte sie Akzente für den Übergang des ZDF in die digitale Welt.

Susanne Müller übernimmt die Nachfolge von Horst Müller, der das Programmbüro in New York sechzehn Jahre geleitet hat und jetzt auf eigenen Wunsch aus dem Dienst ausscheidet. Horst Müller ist seit 1971 beim ZDF tätig. Nach dem Studium der Germanistik, Anglistik und Kommunikationswissenschaft in Hamburg und Chapel Hill (North Carolina) begann er seine Laufbahn als Produktionsleiter und anschließend als Redakteur in der Hauptabteilung Programmplanung. Vor seiner Tätigkeit in New York war Horst Müller Stellvertretender Hauptredaktionsleiter Fernsehspiel und Film. Horst Müller hatte das Büro im Jahr 1990 zunächst als ZDF-Repräsentanz in New York etabliert und aufgebaut. Seit 1993 ist das Büro Teil von ZDF Enterprises.

In der Verantwortung von Horst Müller wurden mehrere strategische Programmkooperationen zwischen ZDF Enterprises und amerikanischen Networks und Produktionsfirmen in die Wege geleitet, u. a. mit dem History Channel, dem Discovery Communications, mit National Geographic, der New York Times, Saban Entertainment und Hearst Entertainment. Zahlreiche ZDF-Dokumentationen aus dem Bereichen Zeitgeschichte und Kultur fanden auf diesem Wege Zugang zu den amerikanischen Bildschirmen.

Unter wesentlicher Mitwirkung von Horst Müller entstanden auch zahlreiche deutsch-amerikanische Koproduktionen im Fiction-Bereich, u. a. TV Movie-Reihen nach Romanen von Danielle Steele und Mary Higgins Clark. Auf seine Initiative konnte sich das ZDF auch den Erwerb der HBO-Kultserie "Die Sopranos" sowie mehrerer erfolgreicher britischer Krimireihen wie "Für alle Fälle Fitz", "Der Messias", "Der Preis des Verbrechens" und "Commander" sichern.

Dr. Alexander Coridaß: „Mit Kompetenz und Engagement ist es Horst Müller gelungen, den ZDF-Verbund als einen der wichtigsten internationalen Partner für die amerikanische Fernsehbranche zu etablieren und gleichzeitig den amerikanischen Fernsehmarkt für deutsche TV-Produktionen zu öffnen“.

---

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Serien, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises:
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Lise-Meitner-Str. 9, D-55129 Mainz, Tel.: 06131-991228, Fax: 06131-991229, e-Mail: Denilauler.C@ZDF.de; www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler