Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Neue ZDF-Dokumentation “ Dienstbereit - Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” spürt Geschäftemacher des Zweiten Weltkriegs auf

Lang gehütete Geheimnisse werden endlich gelüftet - Weltvertrieb durch ZDF Enterprises

Mainz, 26. Juni 2013.

Sie folterten und töteten in einem unvorstellbaren Ausmaß, und dennoch überlebten sie den Zweiten Weltkrieg: viele Nazi-Kriegsverbrecher flüchteten vor den alliierten Truppen, und viele begannen ein neues Leben in Südamerika. Aber in Wirklichkeit waren die Alliierten weniger an Moral und Gerechtigkeit interessiert als daran, eine Ausbreitung des Kommunismus, versinnbildlicht durch die Sowjetunion, zu verhindern.

Die CIA rekrutierte viele ehemalige Nazis und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Ein Teil hiervon wurde vom offiziell als verschollen deklarierten Gold des “Dritten Reichs” finanziert. Aber wie weit ging die Kooperation zwischen der CIA und den Nazi-Schlächtern wirklich?

In der neuen Dokumentation “ Dienstbereit - Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” (1 x 52’ HD) haben Florian Hartung und Dirk Pohlmann (Israel und die Bombe) eine zuvor unbekannte Dimension der Zusammenarbeit zwischen den Nazis und der CIA während des Kalten Krieges rekonstruiert. Der sich auf kürzlich veröffentlichte Dokumente stützende Film enthüllt zum ersten Mal ein perfides, weltweites Netz, das bis tief in die Machtstrukturen der Bundesrepublik Deutschland hineinreicht. Hochrangige Staatsmänner, Journalisten und Historiker machen sich für die Mission der Faktenermittler stark.

 Dienstbereit - Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” wurde von der Februar Film GmbH in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises und ARTE produziert. Die weltweiten Vertriebsrechte liegen bei ZDF Enterprises.

Registrierte B2B-Nutzer des ZDF Enterprises' Online Screenings können die Dokumentation in ganzer Länge hier sehen: http://zdf-enterprises.de/de/int-katalog/zdfefactual/history-biographies....

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und  deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises

Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.


Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler