Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Germany´s Gold GmbH mit Sitz in Berlin gegründet

Start des VoD-Portals frühestens Ende des Jahres geplant

Berlin, 25. April 2012

Renommierte Unternehmen der deutschen Medien- und Produktionsbranche haben die Germany´s Gold GmbH mit Sitz in Berlin gegründet. Ziel der Gründer ist die Einrichtung und der Betrieb einer Video-on-Demand-Plattform, die sich an Verbraucher richtet und audiovisuelle Werke und weitere Angebote im Bereich der elektronischen Medien über alle hierfür geeigneten Verbreitungstechniken (insbesondere Satellit, Kabel, terrestrische Sender, Internet und andere Techniken) bereit stellt. Der Name des Portals wird vor dem Launch bekannt gegeben, der frühestens Ende des Jahres vorbehaltlich der endgültigen Prüfung und Freigabe durch das Kartellamt geplant ist.

Insgesamt sind 17 Partner an der Germany´s Gold GmbH beteiligt: Autentic GmbH, Bavaria Fernsehproduktion GmbH, Beta Film GmbH, Brainpool Artist & Content Services GmbH, MME Moviement AG, neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Opal Filmproduktion GmbH, Schmidtz Katze Filmkollektiv GmbH, Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, SWR Media Services GmbH, Telepool GmbH, TV 60 Filmproduktion GmbH, TV Plus GmbH, WDR mediagroup GmbH, ZDF Enterprises GmbH, Ziegler Film GmbH & Co. KG, ZieglerFilm Köln GmbH.

Die Geschäftsführung der Germany´s Gold GmbH wird aus einer Doppelspitze bestehen. Antoine Schmidt-Roy, Leiter Online Media und Mitglied der Geschäftsleitung der Studio Hamburg Distribution & Marketing GmbH, und der erfahrene Medienunternehmer Jochen Kröhne sind als Geschäftsführer berufen worden.

Schwerpunkt der VoD-Plattform, deren endgültiger Name noch nicht feststeht, sind die Inhalte aller Partner, die 60 Jahre deutscher Fernsehgeschichte und nationale wie internationale Kinoerfolge umfassen. Dies sind im Wesentlichen Fernsehproduktionen (Dokumentationen, Ratgebersendungen, TV-Movies, Serien, Kinder- und Jugendprogramme, Unterhaltungsshows) sowie Spielfilme. Das Portal soll sich sowohl durch Abrufentgelte, als auch durch Abonnements und Werbung finanzieren.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.