Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

"Flucht in die Freiheit" gewinnt den Preis des Präsidenten der Japan Foundation des JAPAN PRIZE 2010

Mainz, 26. Oktober 2010

Die ZDF / ZDF Enterprises / History Channel-Koproduction "Flucht in die Freiheit" (2 x 52', HD) hat den Preis des Präsidenten der Japan Foundation des JAPAN PRIZE 2010 gewonnen. Diese besondere Auszeichnung wird im Rahmen des "JAPAN PRIZE 2010 - International Contest for Educational Media" für exzellente Arbeit verliehen, die gegenseitiges Verständnis zwischen Nationen und Rassen fördert oder zum kulturellen Austausch beiträgt. Die Preisverleihung findet am 27. Oktober 2010 im NHK Sendezentrum in Tokyo statt.

28 Jahre lang hat die Berliner Mauer eine Stadt zweigeteilt und eine Nation getrennt - mit 2 Millionen Tonnen Beton, 700.000 Tonnen Stahl, Kampfhunden, Panzerfallen, Todesstreifen und Stolperdrähten. Während diese Gefahren die meisten DDR-Bürger auf Abstand hielten, wurden andere angespornt, die Mauer zu überwinden - in dem sie darunter Gänge gruben, sich in Kfz-Kofferräumen versteckten, sie in Heißluftballonen überflogen oder sogar darum herum surften... Der Dokumentarfilm "Flucht in die Freiheit" untersucht die waghalsigsten Fluchten und zeigt Interviews mit ehemaligen Grenzsoldaten, Politikern, Spionen und Flüchtlingen.

"Flucht in die Freiheit" wurde bereits als "Best History Production" beim History Makers Congress 2010 in New York ausgezeichnet und gewann die Gold World Medal in der Kategorie "History and Society" bei den diesjährigen New York Festivals. Für das interaktive Modul "Vom Mauerbau zur Wiedervereinigung" erhielt die ZDF Enterprises-Tochterfirma ZDF.Digital kürzlich den Kress Award für Kreatives Design.

---

**Über ZDF Enterprises**
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

**Kontakt ZDF Enterprises**
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, e-mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler