Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Erfolgsformat "Wetten, dass..?" jetzt auch in den USA

ZDF und ZDF Enterprises melden Verkauf der Formatrechte an ABC

Mainz, den 19. März 2007

Das US-Network ABC wird eine amerikanische Ausgabe von "Wetten, dass..?" ausstrahlen, berichten ZDF und ZDF Enterprises heute. Der US-Fernsehproduzent Phil Gurin entwickelt die US-Version im Auftrag von ABC. Die Gurin Company ist eine der führenden und gänzlich unabhängigen Produktionsfirmen der US-Unterhaltungsbranche. Gurin hat seinerseits einen Vertrag mit dem US-Network ABC. Zunächst wird eine Pilotsendung produziert; die voraussichtlich bereits in den kommenden drei Monaten in den USA ausgestrahlt wird.

Ein weiterer Coup für "Wetten, dass..?" in den USA ist die Tatsache, dass als Moderatoren das unglaublich beliebte britische Duo Ant and Dec gewonnen werden konnte. Das Duo hat in der Britischen Prime Time mit ihren Shows bereits acht National Television Awards (darunter fünfmal hintereinander "beliebteste Showmaster"), sechs British Comedy Awards, zwei BAFTAs und eine Vielzahl anderer Fernsehpreise gewonnen. "Wetten, dass..?" ist die erste US-amerikanische Show, in der die erfolgreichsten Moderatoren Großbritanniens auftreten, die gerade erst den bestbezahltesten Moderatorenvertrag aller Zeiten in Großbritannien unterschrieben haben.

Dazu ZDF-Programmdirektor Dr. Thomas Bellut: " "Wetten, dass..?" ist seit mehr als 25 Jahren eine Unterhaltungsshow für die ganze Familie mit ausgezeichneten Einschaltquoten. Wir freuen uns sehr, dass ABC einen Piloten unserer Show produzieren lässt. Besonders stolz sind wir darauf, dass die berühmten britischen Moderatoren Ant und Dec ausgerechnet mit unserer Show erstmals in den USA auftreten. Ich bin sehr optimistisch, dass "Wetten, dass..?" mit diesem erfahrenen Team beim US-amerikanischen Publikum ein Erfolg wird und dass ABC eine weitere Staffel erwerben wird."

Dr. Alexander Coridass, Geschäftsführer von ZDF Enterprises, ergänzt: " "Wetten, dass..?" ist die erfolgreichste Samstagabend-Show Europas und unterhält bis zum heutigen Tag Millionen von Zuschauern. Das Format wurde weltweit verkauft und funktioniert in den unterschiedlichsten Territorien: in den Deutschland nähergelegenen Niederlanden, Großbritannien, Polen und der Türkei genauso wie im fernen Russland oder gar China. Der Lizenzverkauf in die USA hat der Erfolgsshow einen Schub in englischsprachigen Ländern verpasst. Die ersten konkreten Verkaufsgespräche werden schon geführt."

Die US-Version von "Wetten, dass..?" wird ein wöchentlicher, einstündiger Event zur besten Sendezeit werden, in dem vier berühmte Wettstreiter die Gelegenheit erhalten, viel Geld für wohltätige Zwecke zu gewinnen. Dafür müssen sie auf die unglaublichsten Stunts, Tricks und mentalen Herausforderungen wetten, die sich ganz normale Bürger ausdenken. Genau wie im deutschen Vorbild bieten die Prominenten auch in den USA darauf, ob jemand seine Wette erfüllen kann oder nicht.

**Über “Wetten,dass..? (Wanna Bet?)”**
In Deutschland ist "Wetten,dass..?" bereits seit 1981 mit mittlerweile 167 Live-Shows die unangefochtene Nummer 1 und erzielt an Samstagabenden dort regelmäßig Marktanteile von durchschnittlich 46 % und 16 Millionen Zuschauer. Die Ingredienzien für den langjährigen Erfolg sind die Moderation der Sendung durch Deutschlands beliebtesten Showmaster, Thomas Gottschalk, die Vielzahl immer neuer origineller und amüsanter Wettideen sowie das Défilé internationaler Superstars aus Musik, Sport, Film und TV in jeder Sendung. Unter den bisherigen Gästen waren unter anderem Paul Mc Cartney, Keith Urban, Beyoncé Knowles, Christina Aguilera, Denzel Washington, Kevin Costner, Ashton Kutcher, Franz Beckenbauer, Julio Iglesias, Roberto Benigni, Tom Cruise, Toto, Juanes, Jessye Norman, John Malkovich, Eva Padberg, Roberto Cavalli, Kelly Clarkson, Katie Melua, Cecilia Bartoli, The Sugababes, Depeche Mode, James Blunt, Eros Ramazotti, Boris Becker, Jaqueline Bisset, Sir Ben Kingsley, Cameron Diaz, Anna Netrebko, Rolando Villazón, Shakira, Madonna, Melanie C, Mick Hucknall, Bryan Adams, Michael Bublé, Heidi Klum, Andrea Bocelli, Avril Lavigne, Joss Stone, Andrew Lloyd Webber, Roger Federer, Kylie Minogue, Jackie Chan, Pelé, Seal, Sir Elton John, Alanis Morissette, Lionel Richie, John Cleese, José Carreras, Elijah Wood, Kelly Osbourne, Luciano Pavarotti, Faye Dunaway, Andie MacDowell, Peter Falk, The Bangles, Craig David, Faith Hill, Tom "Tiger" Jones, Phil Collins, Carlos Santana, Niki Lauda, Björn Ulvaeus (ABBA), Bon Jovi, Pink, Michael Ballack, Shania Twain, Laetitia Casta, Bryan Ferry, Bryan Adams, Britney Spears, Joe Cocker, Céline Dion, Dustin Hoffman, Enrique Iglesias, Claudia Schiffer, Destiny's Child, Sting, Oliver Kahn, Alicia Keys, Donovan, Victoria Beckham.

---

**Über ZDF Enterprises**
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Serien, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

**Kontakte**

**ZDF**
ZDF ZWEITES DEUTSCHES FERNSEHEN, Pressestelle, D-55100 Mainz, Tel.: + 49 6131/70-2120, Fax: + 49 6131/70-6884, e-mail:presse@zdf.de, www.zdf.de

**ZDF Enterprises**
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Lise-Meitner-Str. 9, D-55129 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-991228, Fax: +49 6131-991229, e-mail: denilauler.c@zdf.de, www.zdf-enterprises.de

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler