Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Drehstart der Dokureihe „History of Violence”(10x50‘) über die Geschichte der Waffen

Weltvertrieb der spannenden STORY HOUSE-Produktion bei ZDF Enterprises

Mainz, 10.10.2017

Die Dreharbeiten für die Doku-Reihe „History of Violence“ haben  in den USA, Deutschland, Dänemark, und der Ukraine begonnen. Die für ihre Produktionen vielfach international ausgezeichnete Story House Productions® zeigt in der für ZDF Enterprises und ZDF.info produzierten zehnteiligen Reihe, wie die Waffentechnik sich entwickelt und gleichzeitig auch andere Bereiche der Zivilisation vorangetrieben hat. Die packende Schilderung der Geschichte der Waffen von der Steinzeit bis ins Hightech-Zeitalter  verdeutlicht mithilfe aufwendiger Experimente, dynamischen Reenactment-Szenen und hochwertiger CGI die historische Bedeutung von Waffen und die Geschichte der Gewalt.

In jeder Folge werden drei verschiedene Waffen vorgestellt, deren Erfindung und Einsatz auf dem Schlachtfeld erheblichen Einfluss auf die Kriegsführung hatte und somit auch die Geschichte der Menschheit prägte. Weltbekannte Experten bauen, testen und vergleichen die Waffen in komplexen Experimenten für uns – ob  im größten authentischen Mittelalterdorf Nordeuropas, auf einer Schießanlage in den USA, einem Truppenübungsplatz in der Ukraine oder im Schwarzen Meer.

Fünf internationale Wissenschaftler aus den Fachgebieten Archäologie, Psychologie, Medizin, Militärgeschichte und Physik kommentieren jeweils aus ihrer Fachperspektive und verdeutlichen dem Zuschauer das größere Gesamtbild: sie bringen die Waffen in den Kontext der großen sozialen Entwicklungen ihrer jeweiligen Epoche und erklären die Auswirkungen.

Inspiriert von der 3D-Optik, wie sie aus der Welt der Computerspiele bekannt ist, erhält das Publikum bei dieser Produktion den Eindruck, direkt am Geschehen beteiligt zu sein. Die Produktion wird Mitte 2018 verfügbar sein.

Produzenten der Serie für Story House Productions sind Jens Afflerbach und Carsten Obländer. „’History of Violence’ ist historisches Wissensfernsehen, spielt aber im Hier und Jetzt“ (Jens Afflerbach). „Die Experimente sind das zentrale Element der Serie, dabei vergessen wir aber nicht, welche Opfer die immer ausgefeilteren Waffentechniken gefordert haben – unterstrichen durch überraschende Fakten, wie z.B. ‚mehr Menschen sind durch die Kalaschnikow umgekommen als durch Massenvernichtungswaffen’“ (Carsten Obländer)

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.factual bei ZDF Enterprises: „Vom Wurfspeer, der schon vor über 300.000 Jahren eingesetzt wurde, bis hin zu einem Ausblick auf heutige Waffen wie Drohnen schildert diese Reihe auf sehr eindrucksvolle Weise die Bedeutung von Waffen – und zwar nicht nur für ihren eigentlichen Zweck, sondern auch für die Geschichte der Menschheit insgesamt. Auf welche Weise haben mittelalterliche Belagerungswaffen das Aussehen unserer heutigen Städte beeinflusst? Warum beruht unsere räumliche Wahrnehmung auf der Tatsache, dass unsere Vorfahren mit Speeren gejagt haben? Diese und viele andere Fragen werden in dieser spannenden Doku-Reihe beantwortet und wir freuen uns über diese Bereicherung unseres Vertriebskatalogs.“

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, 55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.