Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Das Einstein-Jahr im ZDF

Das Einstein-Jahr im ZDF

Programmschwerpunkt zu 100 Jahren Relativitaetstheorie und zum 50. Todestag des weltberuehmten Forschers

100 Jahre Relativitätstheorie: 2005 ist das Einstein-Jahr! Ein Ereignis, an dem man nicht vorbeigehen kann. Schon lange war daher klar, dass Albert Einstein im ZDF-Programm zum Thema werden muss: Der sympathische Wissenschaftler, der Inbegriff des liebenswerten zerstreuten Professors, der es aber auch "faustdick hinter den Ohren" hatte. Zu Lebzeiten machte er sich nicht viel aus öffentlichen Auftritten und Ehrungen - einerseits. Andererseits nutzte er seine Berühmtheit gezielt, um Einfluss auszuüben. "Jeder Piepser wird bei mir zum Trompetensolo", so kommentierte er die aus seiner Sicht übertriebene Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wurde. Die Absicht eines Produzenten, ihn zum Mittelpunkt eines Films zu machen, hielt er für ein "kurioses Vorhaben". Sein Privatleben sei "erstaunlich ereignisarm, wenigstens so weit es sich für solchen Zweck verwenden lässt". Und was das Ansinnen anging, auch seine Wissenschaft zum Thema zu machen, so veranlasste dies Einstein zu dem harschen Urteil: "Die Theorie lässt sich nicht mit Bildern in die Laiengehirne hineinhexen". Das ZDF wird in seinem Programmschwerpunkt manches Bekannte in neuem Licht erzählen und kaum Bekanntes entdecken. Es wird auch den Versuch nicht scheuen, etwas von Einsteins Wissenschaft und vor allem von ihrer Bedeutung bis heute für die Zuschauer verständlich zu machen. Ein Filmautor überwand seine Bedenken, sich auf die Relativitätstheorie einzulassen, als er das Einstein-Zitat fand: "Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig" und darin eine gewisse Seelenverwandtschaft erkannte. Hürden zu überwinden und Überraschendes zutage zu fördern, sollte mit manchem Film und auch mit dem umfangreichen Online-Angebot zum Programmschwerpunkt gelingen. Der Mythos Einstein wirkt bis heute. Aus dem Interesse, sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln diesem Mythos zu nähern, entstand der im folgenden skizzierte Programmschwerpunkt. Selbstverständlich bleibt die Berichterstattung zum Einstein-Jahr nicht auf den Programmschwerpunkt allein begrenzt. So berichtet beispielsweise Joachim Bublath in seinen Sendungen in verschiedenen Zusammenhängen über die Bedeutung der Einstein'schen Theorien für unser Weltbild. Zudem werden herausragende Ereignisse im Verlauf des Jubiläumsjahres mit einer entsprechenden Berichterstattung begleitet. Und noch einmal Einstein: "Ob mir das lächerlich vorkommt, diese Aufregung der Massen über meine Theorie? Ich bin sicher, dass es das Mysterium des Nicht-Verstehens ist, was sie so anzieht." Die Filme werden zeigen: Da gibt es noch etwas anderes, das den Mythos Einstein ausmacht, auch nach 100 Jahren Relativitätstheorie.

Für Informationen zu verfügbaren Merchandisingrechten wenden Sie sich bitte an Frau Sylvia Mundt, Leitung Merchandising (Tel. +49 (0) 6131-991-223, Fax +49 (0) 6131-991-229, e-Mail: Mundt.S@ZDF.de)

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland