Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

"Busting the Berlin Wall" auf dem New Yorker History Makers Congress ausgezeichnet

New York, 29. Januar 2010

Die zeitgeschichtliche Dokumentation "Busting the Berlin Wall" (2 x 52', HD) - eine Koproduktion von ZDF, ZDF Enterprises und dem History Channel - wurde gerade auf dem History Makers Congress 2010 in New York als "Best History Production" ausgezeichnet.

Dr. Alexander Coridaß (Geschäftsführer, ZDF Enterprises), Prof. Dr. Guido Knopp (Leiter der Redaktion Zeitgeschichte, ZDF) und Oliver Halmburger (Geschäftsführer, Loopfilm) nahmen den Preis in New York entgegen. Sie drückten ihre große Zufriedenheit aus, dass das Programm mit diesem Award ausgezeichnet wurde, der von einer Jury von erfahrenen Geschichtsproduzenten aus aller Welt überreicht wurde.

"Busting the Berlin Wall" ist ein aussergewöhnliches Porträt der tödlichen Berliner Mauer und der Menschen, die sie geplant, gebaut, überwacht und bewältigt haben - oder dies versucht haben. Konzipiert von Oliver Halmburger und von Loopfilm produziert ist dies - um in den Worten von Alexander Coridaß zu sprechen - "eine weitere hervorragend recherchierte Produktion von Guido Knopps Redaktion Zeitgeschichte. Fehlerlos nachgeforscht, exemplarisch durch CGIs illustriert, mit nachgespielten Szenen dramatisch dargestellt und emotional verstärkt durch Interviews mit Augenzeugen."

"Es war eine Herausforderung, die Geschichte der Menschen zu erzählen, die aus der DDR in den Westen geflohen sind. Zu zeigen, wozu Menschen fähig sind, um die Freiheit zu erlangen. Diese Menschen sind die wahren Helden meines Filmes, und sie verdienen diesen Award", sagte Produzent Oliver Halmburger bei seiner Dankesrede stolz.

Weitere Informationen zu dieser Produktion finden Sie unter http://www.zdf-enterprises.de/busting_the_berlin_wall.16123.htm und unter http://www.zdf-enterprises.de/thewall/allmedia/, eine B2B-Website mit faszinierenden CGIs, die einerseits den Bau der Mauer zeigen, andererseits die Fluchtversuche der Menschen, die Entwicklung der Mauer über die Jahre und vieles mehr.

---

**Über ZDF Enterprises**
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

**Kontakt ZDF Enterprises**
Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Lise-Meitner-Str. 9, D-55129 Mainz/Germany, Tel.: +49 6131-991228, Fax: +49 6131-991229, e-mail: denilauler.c@zdf.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler