Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

"Bella Germania": ZDF dreht dreiteiliges Familienepos

ZDF Enterprises verantwortet Weltvertrieb

Mainz, 6. Juni 2017

Vom deutschen Wirtschaftswunder bis in die Gegenwart: Seit wenigen Tagen verfilmt das ZDF in München und in Italien die deutsch-italienische Familiengeschichte mit dem Arbeitstitel "Bella Germania" (3x90‘). ZDF Enterprises wird den Weltvertrieb außerhalb der ZDF-Rechte verantworten. Als generationenübergreifendes Epos angelegt, spannt der Dreiteiler den Bogen von den ersten italienischen Gastarbeitern der 60er Jahre auf ihrem Weg vom fremden Gast zum vertrauten Nachbarn im Deutschland von heute. Die Protagonisten erzählen von der Suche nach Identität, von Liebe und Heimat, den Erwartungen und Enttäuschungen im Wandel der Zeit.

Vor der Kamera stehen Natalia Belitski (Julia), Christoph Letkowski und Joachim Bissmeir (Ottokar), Stefan Kurt und Kostja Ullmann (Vincenzo), Andrea Sawatzki und Marleen Lohse (Tanja), Silvia Busuioc (Giulietta) sowie Denis Moschitto und Alessandro Bressanello (Giovanni). Regie führt Gregor Schnitzler, die Drehbücher schrieb Daniel Speck. Auf Basis der Drehbücher entstand Specks gleichnamiger Roman.

München: In das Leben der jungen Modedesignerin Julia tritt unvermittelt Ottokar, der sich zu ihrem Erstaunen als ihr Großvater vorstellt. Er hofft, Kontakt zu Julias Vater Vincenzo zu bekommen. Für die junge Frau öffnet sich eine ihr fremde Familiengeschichte: Ottokar verliebte sich in den 50er Jahren unsterblich in Giulietta. Aus einer einzigen Liebesnacht ging Vincenzo hervor. Doch Giulietta beugte sich dem Druck ihrer Familie, ließ Ottokar unwissend und heiratete den Automechaniker Enzo (Deniz Baser). Als die Ehe scheitert, zieht Giulietta mit Vincenzo zu ihrem Bruder Giovanni nach München. Wie auch ihre Enkelin viele Jahre später, entwirft und schneidert Giulietta Kleider und träumt davon, daraus in Deutschland einen Beruf zu machen. Dass die junge Italienerin wieder auf Ottokar trifft, überlässt sie nicht dem Zufall. Und obwohl er Familie hat, wollen beide einen Neuanfang wagen. Doch auf dem Weg nach Venedig stirbt Giulietta bei einem tragischen Autounfall, Ottokar überlebt. Auf Enzo fällt der Verdacht, den Wagen manipuliert zu haben. Die Wahrheit über seinen Vater wirft Vincenco aus der Bahn – und er kappt jede Verbindung zu Ottokar.

"Bella Germania" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Bavaria Fernsehproduktion GmbH (Produzent: Ronald Mühlfellner), die Redaktion im ZDF haben Alexander Bickel und Beate Bramstedt. Die Dreharbeiten dauern bis voraussichtlich 17. Oktober 2017, der Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.de, www.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Kontaktformular

An: Christine Denilauler
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Downloads

Vater und Tochter? Julia Becker (Natalia Belitski) trifft auf ihren tot geglaubten Vater Vincenzo Marconi (Stefan Kurt). Copyright: obs/ZDF/Gregor Schnitzler.