Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

Bahnbrechende Dokumentation zum Zweiten Weltkrieg von ZDF Enterprises

Produktion von "Inside Japan’s War" beginnt

Mainz, 19. August 2021

Inside Japan’s War ist die erste größere internationale Dokumentation, die den Zweiten Weltkrieg, die heftigen japanisch-amerikanischen Schlachten und die Militarisierung der japanischen Gesellschaft aus japanischer Perspektive beleuchtet. Die Dreharbeiten für die vierteilige Serie (4 x 60‘) von ZDF Enterprises beginnen diesen Monat; produziert wird sie von Wildbear Entertainment.

Die Serie beginnt mit Hirohitos Übernahme der Regentschaft Mitte der zwanziger Jahre und führt die Zuschauer bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs, als das Kaiserreich zerfiel und eine Demokratie entstand. Der Konflikt zwischen China und Japan, der letztlich zum Krieg mit den Vereinigten Staaten führte, wird häufig als Beginn des Zweiten Weltkriegs in Asien betrachtet. Sowohl der glühende Nationalismus Japans als auch der Aufbau seiner militärischen Macht und seiner politischen Strukturen führten zum Überraschungsangriff des Landes auf Pearl Harbour im Dezember 1941.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, sagte: „Der Produktionsbeginn war ursprünglich bereits für Anfang des Jahres geplant, verzögerte sich jedoch aufgrund der Pandemie. Das erwies sich aber als Vorteil, weil wir seltene Archivaufnahmen entdeckt haben. Eine aufregende Entdeckung, die der Serie noch mehr Tiefe verleihen und sie zur umfassendsten Dokumentation über Japan im Zweiten Weltkrieg machen wird.“

Neben Stellungnahmen von Experten, Archivbildern und -filmen geben die Briefe, Tagebücher und Interviews von japanischen oder anderen asiatischen Kriegszeugen Inside Japan’s War eine sehr persönliche Sicht darauf, wie es war, in diesen stürmischen Zeiten zu leben. Die Blockaden, die zunehmende Erkenntnis des Scheiterns der Propaganda-Versprechungen, die Bombardierung Japans – all dies fordert seinen Tribut von den japanischen Bürgern, während das Kaiserreich zusammenbricht.

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. ZDF Enterprises mit Sitz in Mainz ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung von internationalen Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen sowie das Merchandising von starken Programmmarken im eigenen Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer auf dem deutschen und internationalen Parkett etabliert. In einem starken Verbund aus 17 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit sowie über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. Somit kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot bereitstellen und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises

Christine Denilauler (Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland